Page 1 of 1

Boerse.bz-Uploader wurden über E-Mail-Adressen ermittelt

Posted: Sat Nov 08, 2014 21:13
by totentanz
Offenbar wurden insbesondere diejenigen dingfest gemacht, die deutsche E-Mail Provider genutzt haben. Anhand der Web basierten E-Mail-Adressen konnte eine IP Adresse herausgefunden werden, mit der ein Login beim E-Mail Provider passiert ist. Diese IP Adresse konnte dann zurückverfolgt werden. Interessant ist, dass alleine das Einloggen in ein E-Mail Dienst dem Gericht schon ausgereicht hat um einen weit davon entfernt Zusammenhang mit dem Upload von urheberrechtlich geschützten Material herzustellen.
https://www.wbs-law.de/internetrecht/boerse-bz-57361/

Jetzt ist eigentlich interessant um welche Anbieter es sich handelt.

Re: Boerse.bz-Uploader wurden über E-Mail-Adressen ermittelt

Posted: Sun Nov 09, 2014 6:30
by mango_curri
der Faden "Bundesweite Großrazzia gegen Boerse.bz" existierte bereits, hätt man benutzen können... :)

Egal. Es waren wohl dt. (free-)mail-Anbieter, v.a. web.de + gmx.de etc. Die betreffenden "uploader" waren wohl darüber hinaus insgesamt etwas naiv/"unvorsichtig". Ungeschützt im Graubereich (dt. mail, kein vpn) 'bewegen' zeugt nur bedingt von Cleverness... ;)
Allerdings war wohl ein Hauptbestandteil der Recherchearbeit die Datenbank des portals 'boerse.bz', die den Ermittlern in die Hände fiel.
Aber insgesamt köchelt die Gerüchteküche noch ordentlich, da zB. auch einige eher kleine Fische hoch genommen wurden, die GVU jedoch verlautbaren ließ, dass es nur um die großen ginge. Eigentlich... ;)

Details:
Dokument: Hausdurchsuchung im Fall Boerse.bz

Re: Boerse.bz-Uploader wurden über E-Mail-Adressen ermittelt

Posted: Wed Nov 12, 2014 1:49
by mango_curri
* 2008 † 2014

Tschüss!

Aufgrund der aktuellen Vorfälle haben wir uns entschlossen das Forum zu schließen.

Vielen Dank für die tollen Jahre :)

BoerseBZ