JonDo-Live-DVD Persistence

Fragen zur Organisation, spezielle technische Fragen zum Dienst,
User avatar
Ochnö
Posts: 1738
Joined: Sat Nov 06, 2010 16:03

Re: JonDo-Live-DVD Persistence

Post by Ochnö » Fri Aug 01, 2014 11:06

xg27 wrote:
Ochnö wrote:Gerade in (der) feindlicher Umgebung benutzt man(ich zumindest)immer nur Bargeld. ;)
cane wrote: Für mich ist der Maßstab bei der JonDo-Live-DVD ein Whistleblower, der in "feindlicher" Umgebung Daten schmuggeln will.
In einer digitalen feindlichen Umgebung ist der Zettel etwa das Sicherste ueberhaupt; in einer physischen feindlichen Umgebung ist er so sicher wie die Geldboerse.lol!
sorry-aber hier schiesst du dir in's Knie.
Wenn die digitale Umgebung zu "unsicher"ist fuer KeePaasX-dann nutzt dir auch kein Zettel etwas-denn dann werden bereits deine Tastatureingaben mitgeloggt.

Ansonsten-schon klar,das mit den "hinkenden Vergleichen"...nur an mein Bares kommt man auch in einer unsicheren physischen Umgebung nicht heran.Zumindest bisher haben das einige so schmerzhaft,um es freundlich auszudruecken(3er faecher 9mm 124grain hollowpoint)erfahren duerfen.Klar-geht in DE nicht.Hier gilt noch immer "Fuerstenrecht".:)
Bei Grenzuebertritten oder aehnlichem hilft dir kein Zettel weiter.
Okay um GB sollte man einen Bogen machen und bei der Einreise in die USA(oder anderen "Speziellen Staaten")sollte die verschluesselung des sticks besser sein als die crack Rechner der Regierungen.
Da kann dann aber(ausnahmsweise)die (anonyme)Speicherung in der eigenen cloud(verschluesselt)und das neuinstallieren nach Grenzuebertritt helfen.

xg27
Posts: 1111
Joined: Mon Jun 24, 2013 13:39

Re: JonDo-Live-DVD Persistence

Post by xg27 » Fri Aug 01, 2014 11:49

Ochnö wrote:
sorry-aber hier schiesst du dir in's Knie.
Wenn die digitale Umgebung zu "unsicher"ist fuer KeePaasX-dann nutzt dir auch kein Zettel etwas-denn dann werden bereits deine Tastatureingaben mitgeloggt.

Ansonsten-schon klar,das mit den "hinkenden Vergleichen"...nur an mein Bares kommt man auch in einer unsicheren physischen Umgebung nicht heran.Zumindest bisher haben das einige so schmerzhaft,um es freundlich auszudruecken(3er faecher 9mm 124grain hollowpoint)erfahren duerfen.Klar-geht in DE nicht.Hier gilt noch immer "Fuerstenrecht".:)
Bei Grenzuebertritten oder aehnlichem hilft dir kein Zettel weiter.
Okay um GB sollte man einen Bogen machen und bei der Einreise in die USA(oder anderen "Speziellen Staaten")sollte die verschluesselung des sticks besser sein als die crack Rechner der Regierungen.
Da kann dann aber(ausnahmsweise)die (anonyme)Speicherung in der eigenen cloud(verschluesselt)und das neuinstallieren nach Grenzuebertritt helfen.
Gegen keylogger sollte eigentlich ein virtual keyboard helfen, oder?

Das mit der Geldboerse: ja, ganz meine Meinung. Die sollte man normalerweise selbst sicher halten koennen, incl Zettel....


Das mit dem Grenzuebertritt; ja das stimmt natuerlich. Dazu muss ich sagen dass ich mir die paar Passwoerter die ich brauche normalerweise merken kann.......

Post Reply