Page 1 of 1

Thunderbird

Posted: Sat Jul 08, 2017 22:24
by microsoft
Ein extrageiles Tool für Behörden wie Staatsanwaltschaften und Schlapphüte bietet die Suchfunktion des hier empfohlenen Thunderbird.

So wird nach vollständiger Löschung von Mail-Adressen und Mails, einmal benutzte Adressen die man nicht mehr haben möchte nach Eingabe von bereits drei beliebig aufeinanderfolgenden Zeichen der Adresse, die vollständige Adresse per Pop-up erneut angezeigt und so die Benutzung dieser Adressen nachweisbar.

Man kann die Entwickler von Thunderbird zu dieser Funktion ihrer Software nur küssen.

Re: Thunderbird

Posted: Fri Jul 14, 2017 10:03
by mango_curri
liegt aber nur daran, das tb, wie fast alle anderen auch, das mbox-Format nutzt. Löschen ist daher zweischrittig. Benutzen des Befehls 'löschen' markiert Adressen/Mails zunächst lediglich als unsichtbar im account oder Teilbereich (zB. Eingang).
Richtig gelöscht werden diese markierten erst, wenn man die jeweiligen Teilbereiche (Eingang) oder accounts "komprimiert". Letzteres via "Datei/alle Ordner komprimieren", sonst rechtsklick auf Ordner.

Und dann findet sich ooch nix mehr via suche.
Aber etwas verwirrend - und muss man wissen...

Re: Thunderbird

Posted: Sat Jul 15, 2017 13:14
by ydfcdbbfz2
Das mit dem Sammeln der E-Mail Adressen ist ein Komfortfeature, Autocomplete für E-Mail Adressen anhand von automatisch gesammelten E-Mail Adressen bietet jeder E-Mail Client.

Bei Thunderbird ist das kein geheimes Feature, sondern gut dokumentiert. Einfach mal in das Adressbuch "Gesammelte Adressen" gucken.

Wie man das Sammeln der E-Mail Adressen deaktiviert, steht im Privacy-Handbuch: https://www.privacy-handbuch.de/handbuch_31d.htm (Punkt: Adressbuch "Gesammelte Adressen" ziemlich weit unten.)

Re: Thunderbird

Posted: Sat Jul 15, 2017 14:18
by microsoft
Das Problem:
Ein extrageiles Tool für Behörden wie Staatsanwaltschaften und Schlapphüte bietet die Suchfunktion des hier empfohlenen Thunderbird.

So wird nach vollständiger Löschung von Mail-Adressen und Mails, einmal benutzte Adressen die man nicht mehr haben möchte nach Eingabe von bereits drei beliebig aufeinanderfolgenden Zeichen der Adresse, die vollständige Adresse per Pop-up erneut angezeigt und so die Benutzung dieser Adressen nachweisbar.
Die Entwickler von Thunderbird haben mit dieser Funktion schon ganze Arbeit geleistet.

Die hier sicher gut gemeinten Ratschläge von mango_curri und ydfcdbbfz2 taugen dennoch nicht um diese Adressen zu entfernen.

Ich sehe derzeit nur die Möglichkeit diese Adressen mit einem pneumatischen Holzspalter durch die SSD-Festplatte zu komprimieren. :!:

Die Einstellungen die ydfcdbbfz2 im Privacy-Handbuch empfiehlt, sind auf dem von mir beschrieben System alle ausgeführt gewesen. Scheinbar sind sie wirkungslos.