Wie anonym surfen so, dass es anwenderfreundlich ist?

Wenn mal was nicht funktioniert...
Post Reply
rufus
Posts: 242
Joined: Sat Feb 25, 2012 21:12

Wie anonym surfen so, dass es anwenderfreundlich ist?

Post by rufus » Mon May 06, 2013 11:40

moin,

ich finde das projekt jondofox wirklich eine tolle sache.

ich habe bei mir beobachtet, dass ich auf anonymität manchmal verzichte obowohl ich sie gerne hätte, weil damit eine einschränkung der anwenderfreundlichkeit gegeben ist. besonders lästig ist die script- und cookie sperre, effektives surfen und mailen ist damit schwer möglich.

das hat mich auf die idee gebracht, dass man eigentlich einen separaten rechner nur zum anonymen surfen und mailen haben müsste. geht in vielen fällen aus platzgründen o. organisatorischen gründen nicht.

daher meine neue idee: es gibt zwei festplatten im rechner. eine "weiße" und eine "schwarze". im normalen betrieb wird mit der weißen Festplatte gearbeitet. private, persönliche daten u.ä, werden nur auf weiß verarbeitet. alles was anonym bleiben soll auf schwarz. man müsste es so einrichten, dass die andere festplatte jeweils verschlüsselt ist wenn man der einen gearbeitet wird. z.b. man will anonym surfen, dann bootet man mit der schwarzen festplatte und gibt beim hochfahren die passphrase ein. da weiß verschlüsselt ist, könnte ein angreifer im schlimmsten fall nur sehen was auf schwarz abgespeichert ist.

beim normalen arbeiten wird mit weiß gebootet und schwaz ist somit verschlüsselt. da immer nur entweder weiß oder schwarz entschlüsselt ist, kann ein angreifer nie eine verbindung zwischen schwarz und weiß feststellen bzw. jeweils in die "andere" idendität eindringen. es kann also nicht aufgedeckt werden, dass weiß und schwaz ein und dieselbe person ist.

was meint ihr zu der idee? derzeit umsetzbar? sinnvoll? :)

victorheinrich
Posts: 52
Joined: Tue Apr 02, 2013 23:27

Re: Wie anonym surfen so, dass es anwenderfreundlich ist?

Post by victorheinrich » Mon May 06, 2013 13:18

Überhaupt nicht anwenderfreundlich. Wer startet denn den Rechner neu, nur weil er sich mal auf Poppen.de anmelden will?

Alles was mit dem eigenen Namen zu tun hat, läuft auf Lappi 1, das andere auf Lappi 2.

Noch besser ist die Verwendung von 2 Browsern, ein normaler Firefox über die eigene IP und ein zweiter über Jondonym.

cane

Re: Wie anonym surfen so, dass es anwenderfreundlich ist?

Post by cane » Mon May 06, 2013 18:49

Das man anonym im Netz unterwegs sein möchte, kann ich verstehen. Aber warum sollte man nicht-anonym im Internet surfen, wenn man anonym sein könnte?
besonders lästig ist die script- und cookie sperre, effektives surfen und mailen ist damit schwer möglich.
Insbesondere für E-Mails ist es empfehlenswert, Anonymisierungsdienste zu nutzen. Die meisten Mail-Provider setzen die IP-Adresse des Absenders in den Header jeder versendeten E-Mail. Selbst wenn man die E-Mail Adresse mit seinem Klarnamen nutzt, muss man seinen Standort und damit die Bewegungsmuster nicht in die Welt schreien.

Sie können im JonDoFox Cookies und Javascript für einzelne, oft besuchte Webseiten dauerhaft freigeben. Dann müssen Sie die Einstellungen nicht jedes Mal neu einrichten. Ihre Anonymität wird nicht kompromittiert, wenn die Freigabe gezielt einzelne Webseiten betrifft.

Cookies: "Sitzungscookies erlauben"

Javascript: Freigaben einrichten und dann "Berechtigungen dieser Seite speichern"

Siehe Online-Hilfe: https://www.anonym-surfen.de/help/jondofox2.html

Wenn Sie unbedingt anonymes Surfen und Fun-Surfen trennen möchten und anonymes Surfen wirklich eher die Ausnahme für Sie ist, dann kann man unsere Live-CD für den anonymen Teil nutzen.

Sie können die Live-CD auf einem USB-Stick packen und sparen sich die zweite Festplatte. Es ist auch möglich, die Live-CD in einer virtuellen Maschine zu nutzen, dann muss man nicht immer rebooten, um zum anonymen Surfen zu wechseln. Die Live-CD hinterlässt keine Spuren auf dem Rechner.

(just my 5 cent)

victorheinrich
Posts: 52
Joined: Tue Apr 02, 2013 23:27

Re: Wie anonym surfen so, dass es anwenderfreundlich ist?

Post by victorheinrich » Mon May 06, 2013 19:34

Mails laufen problemlos und sehr billig über einen Thunderbird mit Premium. Da sehe ich auch keine Bedieneinschränkungen.

Bei mir laufen lavabit, hotmail und gmail parallel. Nur Gmail hat am anfang gemekert, dann musst ich ein neues Passwort eingeben und konnte den Thunderbird freischalten.

E-Mails sind, wie Cane schreibt, ein Muss, diese Muss man anonym führen, weil man sonst die IP-Adresse mitsendet.

victorheinrich
Posts: 52
Joined: Tue Apr 02, 2013 23:27

Re: Wie anonym surfen so, dass es anwenderfreundlich ist?

Post by victorheinrich » Mon May 06, 2013 19:38

sorry rufus, du hast ja schon geschrieben, dass 2 rechner nicht gehen. aber ein billiger zweitlaptop für 150 €?

ansonsten halte ich 2 festpaltten für eine gute idee, da man so auch gäste an den rechner lassen kann.

und natürlivch ist eine cd sehr sicher.

Bei mir laufen übrigen 2 Jondofox und ein normaler Firefox gleichzeitig ohne Probleme.

Georg Koppen

Re: Wie anonym surfen so, dass es anwenderfreundlich ist?

Post by Georg Koppen » Tue May 07, 2013 8:03

rufus wrote:ich finde das projekt jondofox wirklich eine tolle sache.

ich habe bei mir beobachtet, dass ich auf anonymität manchmal verzichte obowohl ich sie gerne hätte, weil damit eine einschränkung der anwenderfreundlichkeit gegeben ist. besonders lästig ist die script- und cookie sperre
Das ist ein großer Bug, der hoffentlich einmal gefixt wird. Es ist leider nicht ganz trivial. Das ist vor allem deswegen wichtig, da es eine direkte Beziehung von Nutzerfreundlichkeit (und damit mehr Nutzer) und Anonymität mit dem JonDonym-System gibt. Ganz zu schweigen davon, dass das Freischalten von Skripten etc. für diverse Seiten extrem fehleranfällig ist. Und was ist eigentlich, wenn gerade diese Seiten den Nutzer versuchen zu tracken?

proxcap
Posts: 5
Joined: Tue May 28, 2013 21:19

Re: Wie anonym surfen so, dass es anwenderfreundlich ist?

Post by proxcap » Mon Jun 03, 2013 19:10

Hallo zwei Fragen,

durch die Freigabe von Skripen oder Cookies wird meine Authentication mit eindeutiger ID erkannt. Was bedeutet das? kann man mich jetzt lokalisieren (wie bei der IP) oder eindeutig auf dieser Webseite meine aktivität verfolgen?

Wäre es nicht sinnvoll wenn es die Möglichkeit gäbe. Eine beliebige Adresse dem Anonymitätstest zu unterziehen. So so lässt sich doch klar prüfen was die Seite mit/ohne Cookies usw. abfagt?
Ich stelle mir das so vor, im JondoFox ein Icon und dann erfolgt der Test der aktuellen Seite.

Danke!

cane

Re: Wie anonym surfen so, dass es anwenderfreundlich ist?

Post by cane » Mon Jun 03, 2013 19:30

kann man mich jetzt lokalisieren (wie bei der IP)
Nein.
oder eindeutig auf dieser Webseite meine aktivität verfolgen?
Sie können davon ausgehen, dass der Webmaster Ihre Aktivitäten innerhalb einer Website immer verfolgen kann. Das kann man nicht verhindern. Der Webserver kann individuelle Links für Sie generieren (wird z.B. bei Google gemacht) oder Sie können anhand einer Session-ID (als URL-Parameter) verfolgt werden....
Was bedeutet das?
Sie können wiedererkannt werden, wenn Sie die Domain verlassen haben, auf anderen Webseiten surfen und danach wieder zu dieser Domain zurück kommen. Diese Wiedererkennung ist unerwünscht.
Eine beliebige Adresse dem Anonymitätstest zu unterziehen.
Das ist nicht trivial.

Ardas
Posts: 82
Joined: Mon Feb 03, 2020 23:11

Re: Wie anonym surfen so, dass es anwenderfreundlich ist?

Post by Ardas » Wed May 06, 2020 7:11

Guys, I've suffered from impotence myself. It is terrible for men when they have problems with the sexual organ. I was helped by viagra which I found on the site cialis from india and it also helped many of my friends and acquaintances. Try.

Post Reply