Buy Bitcoin anonymous

Today JonDos GmbH launches a Bitcoin Shop. You my use our Bitcoin shop to buy Bitcoin anonymously and pay with Paysafecard. Paysafecard vouchers for the currencies euro and dollar are accepted.

Bitcoin is a digital currency and it uses peer-to-peer technology to operate with no central authority. Therefore, it does not depend on the monetary policy of any central bank, but rather evolves based on the user performing an activity. A long list of merchants accepts bitcoin for payment.

The theoretical roots of Bitcoin can be found in the Austrian school of economics led by Eugen v. Böhm-Bawerk, Ludwig Mises und Friedrich A. Hayek. The economists criticize the current fiat money system and the current money creation process in a fractional-reserve banking system. Friedrich A. Hayek wrote some influential publications like Denationalisation of Money (1976, PDF), in which he claims that governments should not have a monopoly over the issuance of money and for returning to money based on the gold standard.

At the moment Bitcoin is the most popular digital currency inspired by the Austrian scholl of economics. With cryptographic methods the problem of double spending was solved the the total number of available coins is limited. Therefore, it can be used for payment services.

Bitcoin is not perfect and it is discussed controversial, but we decided to support Bitcoin. Since July 2011 it is accept for payment for premium services by JonDos GmbH. Now we offer an anonymous Bitcoin Shop and you may find hints for anonymous administration of your wallet in our onine help.

Update 1: Because of licensing requirements and orders of BaFIN we can offer the Bitcoin shop only for our customers (the user of JonDonym). Please use our anonymisation service to get access to our Bitcoin shop.

Update 2: At the moment the pool of Bitcoins is sold very fast. We are working on a solution to supply the pool with new Bitcoins depending on the selling rate. But it will take a few days.

Trackbacks

    No Trackbacks

Comments

Display comments as (Linear | Threaded)

  1. Name says:

    Sehr gute Arbeit. DANKE

  2. Windungen says:

    Wird es auch andere Bezahlmethoden geben wie zB Überweisung, PayPal o.Ä.? BTW: Die Idee mit dem Jondos Chatraum ist klasse, wird aber leider nur stiefmütterlich behandelt! Aber super, dass das JonDos Team dort auch anzutreffen ist!!!!!

  3. cane says:

    Nein, es sieht nicht so aus, als ob wir weitere Bezahlmethoden anbieten werden. Die Bitcoins sind nur via Paysafecard schneller verkauft, als wir neue ranschaffen können. Die Nutzung von PayPal würde der Intention des anonymen Verkaufes nicht gerecht werden.

  4. shadowsurfer says:

    Supi mit den Bitcoins. Angesichts der ganzen Problem, die es weltweit mit anderen anonymen Zahlmethoden gibt (CashU, Ukash usw.) ist Bitcoin sicher der Weg der Wahl. Sie zu bekommen, etwa übers Tornetzwerk, ist manchmal ein Abenteuer, unübersichtlich, teuer, unzuverlässig usw. Insofern ist eure Shop sehr zu begrüßen. Bitcoin ist sicher nicht der große Wurf, teilweise völlig fehlkonzipiert (mit floatenden Wechselkursen etwa) . Ob es langfristig gelingen wird, in dieser Welt ein peer-to-peer-Zahlsystem aufzubauen... da regen sich doch erhebliche Zweifel bei mir. Aber gemessen an den Alternativen und auch mit Blick auf die weltweit zunehmende Jagd auf alles, was noch irgendwie nach Anonymität riecht, ist es sicher ein Weg, den man gehen kann. Also schafft die Bitcoins ran, damit man auch welche bekommt, in eurem schönen Shop.

  5. Colourful says:

    Thanks for one¡¯s marvelous posting! I seriously enjoyed reading it, you might be a great author.I will be sure to bookmark your blog and will eventually come back someday. I want to encourage you to continue your great work, have a nice day! Colourful

  6. Stefan Wehmeier says:

    Das heutige Papiergeld ist deshalb Zinsgeld (fehlerhaftes Geld mit parasitärer – der wesentlichen Tauschfunktion widersprechenden – Wertaufbewahrungsfunktion), weil es gänzlich unreflektiert dem Goldgeld der Antike nachgeäfft wurde! Und noch heute gibt es Äffchen, die – wie die Vertreter der "Österreichischen Schule" – den "Goldstandard" anbeten und sich von diesem Unsinn die Lösung aller Menschheitsprobleme versprechen. Gold kann in der Natur gefunden oder durch Neutronenbeschuss von Quecksilber künstlich erzeugt werden. Und nur weil das zweite Verfahren noch viel zu teuer ist, stellt sich der im Altertum verhaftete, unbewusste Mensch das Gold als ein "natürliches Geld" vor, dem er wegen seiner Seltenheit einen "besonderen Wert" beimisst. Die Abstraktion vom Gold über das Goldgeld bis zum Papiergeld kann der noch unbewusste Mensch nicht nachvollziehen. Das bewusste Denken beginnt mit der Feststellung, dass in einer Volkswirtschaft die Waren das Angebot sind und das Geld die Nachfrage bildet. Der Gegenwert allen umlaufenden Geldes ist also immer der Wert aller gegenläufig umlaufenden Waren, die aktuell dagegen getauscht werden, und nicht "beliehene Sachwerte", eingelagerte Goldklötzchen oder sonst irgendetwas. Damit das Geld seine Aufgabe als Tauschmittel erfüllen kann, muss lediglich sichergestellt sein, dass es als "gesetzliches Zahlungsmittel" definiert, dass es fälschungssicher ist, und dass es umläuft. Allein die Art und Weise, wie die letzte Bedingung erfüllt werden kann, entscheidet über das Schicksal der ganzen Volkswirtschaft: Geld – wie es (noch) ist und wie es sein soll http://opium-des-volkes.blogspot.de/2012/10/geld.html


Add Comment


Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.