Silvester 2015 in Köln am Hbf

Wie man im täglichen Leben anonym bleibt. Diskussion und Erfahrungsaustausch.
rufus
Posts: 242
Joined: Sat Feb 25, 2012 21:12

Silvester 2015 in Köln am Hbf

Post by rufus » Wed Jan 06, 2016 17:23

Ich bitte um Meinungen. Was fällt Euch zu dem Thema ein?

Meine Meinung werde ich dann auch äußern (jedoch nicht im ersten Post, um semantisches Priming zu vermeiden).

brve
Posts: 3
Joined: Thu Jan 07, 2016 15:30

Re: Silvester 2015 in Köln am Hbf

Post by brve » Thu Jan 07, 2016 15:38

Oktoberfest 2014 in München: http://www.deutschlandradiokultur.de/ok ... _id=298239
Fast auf jeden Oktoberfest-Tag kommt eine angezeigte Vergewaltigung. Und das sind auch nur die Vergewaltigungen, die auf dem Gelände statt finden. Man muss dazu wissen, dass im Bereich der Sexualdelikte die Zahl der Anzeigen wahnsinnig gering ist, weil die Scham oft wahnsinnig hoch ist.
Oktoberfest 2014 in München: 659 angezeigten Straftaten in der ersten Woche, davon 20 Sexualdelikte (gegen Frauen und junge Männer!), die Polizei spricht von einer "entspannte und friedliche erste Wiesnwoche ohne größere Sicherheitsstörungen" http://www.bild.de/regional/muenchen/ok ... .bild.html

Sylvester am Brandenburger Tor in Berlin (auf der Partymeile):
- 2014: 3 Vergewaltigungen
- 2015: 3 Vergewaltigungen (+1 Vergewaltigung in der Grünanlage)

Die Polizei sieht 2015 keinen Zusammenhang mit Ereignissen in Köln, 3 Vergewaltigungen sind der ganz normale Wahnsinn einer Sylvesterparty in Berlin. (Aber nur, wenn Deutsche vergewaltigen, das ist dann normal!) https://www.rbb-online.de/politik/beitr ... erlin.html

Schlussfolgerung: die Polizei kann Massenansammlungen von Betrunkenen nicht kontollieren - es ist der ganz normale Wahnsinn, nichts besonderes.

Nur die Berichterstattung ist auffällig besonders. Hat jemand schon mal etwas von den Vergewaltigungen auf dem Oktoberfest gelesen? Hat jemand schon mal in der Mainstream-Presse gelesen, dass auf dem Oktoberfest extra ein Schutzraum für Frauen eingrichtet werden musste, weil die Sexualdelikte durch besoffene Deutsche einfach zuviel werden?

jojo
Posts: 46
Joined: Sun Sep 13, 2015 16:58

Re: Silvester 2015 in Köln am Hbf

Post by jojo » Fri Jan 08, 2016 1:19

brve wrote:Schlussfolgerung: die Polizei kann Massenansammlungen von Betrunkenen nicht kontollieren - es ist der ganz normale Wahnsinn, nichts besonderes.
Stimmt, ich bin da auch immer dabei, wenn ich auf dem Oktoberfest mit meinen 1000 Kumpels, wie jedes Jahr, so um die 100 Frauen vergewaltige, an einem Tag versteht sich (nicht 3, Frechheit). Da kann man seine männliche Kultur mal so richtig ausleben. Und das Schöne ist, die Polizei guckt zu, und wenn Sie zuckt, gibts eins in die Fresse. Schließlich gibts auch keine Strafverfolgung für uns Deutsche. Das ist mit Mutti abgesprochen und die hats auch der Polizei gesagt. Die haben auch keine Zeit und Leute. Und wenn mich ein Möchtegerncop aus Versehen mal erwischt, dann sag ich, das war bei uns zu Hause schon immer so, ihr wollt mir doch meine Religion nicht verbieten. Außerdem haben uns die Mädels provoziert, die wollten das, sollen sich halt ein Sack übern Kopf ziehen. Die Zeitung weiß auch, dass sie darüber nicht berichten braucht, und wenn sich einer aufregt, soll sie schreiben "statistisch keine Auffälligkeiten, im Süden nichts Neues" (Ironie off). Oh Gott, lass Hirn regnen.
http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... erber.html

nurmalsoso
Posts: 36
Joined: Sat Nov 23, 2013 16:40

Re: Silvester 2015 in Köln am Hbf

Post by nurmalsoso » Fri Jan 08, 2016 7:55

Hat jemand schon mal etwas von den Vergewaltigungen auf dem Oktoberfest gelesen?
Das wäre schlecht fürs Geschäft, wenn man daraus eine Sory wie Köln machen würde.

Übrigens: Bürgerwehr in Düsseldorf gegründet (zumindest als Facebook Gruppe, ob daraus auch auf der Straße was wird?) http://www.faz.net/aktuell/politik/bild ... 02759.html und http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koe ... -1.5674308

Nebenbei bemerkt: Der Initiator der Bürgerwehr ist ein iranischer Imigrant. Das steht nicht in dem Artikel, habe gestern aber ein Interview mit ihm im Radio gehört.

nurmalsoso
Posts: 36
Joined: Sat Nov 23, 2013 16:40

Re: Silvester 2015 in Köln am Hbf

Post by nurmalsoso » Fri Jan 08, 2016 10:42

@jojo: ich frage mich jetzt seit 2 Stunden, was Du sagen willst. Passt es nicht in Dein Weltbild, dass besoffene Deutsche regelmäßig vergewaltigen und die Polizei das nicht verhindert (verhindern kann) wie auf der Sylvesterparty in Berlin oder beim Oktoberfest? Oder ist der Polizeipräsident von München für Dich ein Lügner? Verstehe die Ironie nicht.

Brauchst Du als besorgeter Bürger den "Swarte Pete" als Buhmann für die Projektion Deiner Unsicherheit?

Diskussion über Köln: an allen Stellen wird das Problem darin gesehen, dass es "nordafrikanisch aussehende Männer waren", die dort Straftaten begangen haben. Falsche Problemdiskussion. Die Frage müsste doch aber sein:

Was müssen wir tun, um die Polizeiarbeit zu verbessern, unabhängig davon, welche Herkunft die Vergewaltiger haben?

Und nicht:

Wie können wir die Neger möglichst schnell wieder rauswerfen?

jojo
Posts: 46
Joined: Sun Sep 13, 2015 16:58

Re: Silvester 2015 in Köln am Hbf

Post by jojo » Fri Jan 08, 2016 17:07

nurmalsoso wrote:@jojo: Verstehe die Ironie nicht.
Es tur mir leid, dass Sie einfache Zusammenhänge nicht erfassen und den Transfer des kurzen Textes auch nach 2h nicht leisten können. Warten Sie einfach 1 -2 Jahre ab. Vielleicht klappts hiermit (Scherz):
http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 06454.html
http://www.handelsblatt.com/politik/deu ... 03516.html

User avatar
Ochnö
Posts: 1738
Joined: Sat Nov 06, 2010 16:03

Re: Silvester 2015 in Köln am Hbf

Post by Ochnö » Fri Jan 08, 2016 21:12

@nurmalsoso sinnfrei mit jemandem wie jojo diskutieren zu wollen."Glaeubige"nehmen nur das war,was ihren "Glaubensregeln nicht widerspricht.
Also eindeutig ein Anheanger einfacher Loesungen fuer komplexe Probleme und falls Bayer,gluehender Verehrer von Populisten wie Seehofer und besonders Soeder.

"Tahir"-findet man auch in westlichen Gesellschaften immer dann wenn es darum geht Gegner zu terrorisieren in Kriegs\Buergerkriegszeiten.Leacherlich dies nur in Moslemischen Gesellschaften sehen zu wollen.

Beide Kommentare haetten genauso im"Stuermer"stehen koennen.

jojo
Posts: 46
Joined: Sun Sep 13, 2015 16:58

Re: Silvester 2015 in Köln am Hbf

Post by jojo » Sat Jan 09, 2016 13:09

Ochnö wrote:sinnfrei
Gähn. Hätte mich auch gewundert, wenn sich der "Schwarze Block" nicht gemeldet hätte. Wie immer, Thema nicht verstanden und vorbeigeleugnet. Das klingt ja alles ganz verzweifelt. Ist das jetzt der "Volkssturm", nachdem das Rassenzuchtexperiment eines internationalen Multikulti-Primaten in die Hose gegangen ist oder nur 68er-Geschwätz?


jojo
Posts: 46
Joined: Sun Sep 13, 2015 16:58

Re: Silvester 2015 in Köln am Hbf

Post by jojo » Sat Jan 09, 2016 19:05

Ja, dann sind wir uns ja einig. So ist das, wenn man Religionen und ihre "Hüter" machen lässt. Und, wer hat zugeschaut? Der Staat. Und, was passiert? Nichts. Die Justizapartheid ist nicht auf Migranten beschränkt, keine Frage.
Ach so, war Krieg in Köln oder haben wir den nur importiert? Nein, das war eine ganz normale "Ficki-Ficki-Party". So wie Staatsministerin Aydan Özoğuz ja auch angekündigt hat: „Man muss sein Leben täglich neu aushandeln. Das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein.“ Bingo, rechnen wir mal. ca. 500 Vergewaltigungen in den Städten an Silvester. Ich schätze mal 5% Einheimische = 475. Es wird schwer sein, die Quote zu schlagen.

Und wenn man das Frauenbild des Islam dem westlichen gleichsetzt, muss man ganz schön einen an der Waffel haben.

Post Reply