Beunruhigende Entwicklungen

Wie man im täglichen Leben anonym bleibt. Diskussion und Erfahrungsaustausch.
Post Reply
nichtbekannt
Posts: 670
Joined: Fri Nov 05, 2010 17:55

Beunruhigende Entwicklungen

Post by nichtbekannt » Sat Nov 07, 2015 0:27

Am Samstag den 7-11-15, finden im bayerischen Nürnberg, der Stadt der Reichsparteitage, wieder rechte Aufläufe statt.

Das Nürnberger Bündnis Nazistopp berichtet auf seiner Webseite darüber.
http://www.nazistopp-nuernberg.de/

Nachdem im Nürnberg-Fürther Raum die Rechte den besonderen Schutz der Herrmannschen Polizeikohorten genießen(ich berichtete darüber) und dort sogar zu den Aufmärschen mit öffentlichen Bussen polizeibegleitet chauffiert werden, ist dort wohl auch mit dem Auftreten dieser speziellen Einheiten und verbeamteten Prügekglatzen, wie dem Chef der BFE 523 ein gewisser Dirk Müller, und weiterem staatlichen Gesindel zu rechnen.
http://4.bp.blogspot.com/-zzKKxY5x3Dc/U ... en-ein.jpg


Hoffentlich arten diese Aufläufe rechten Gesindels mit staatlichem Polizeischutz nicht in einem Pogrom an unseren Flüchtlingsschutzsuchenden aus.

Ich mache mir in diesen dunklen Tagen sehr große Sorgen.

jojo
Posts: 46
Joined: Sun Sep 13, 2015 16:58

Re: Beunruhigende Entwicklungen

Post by jojo » Sat Nov 07, 2015 9:47

nichtbekannt wrote:Hoffentlich arten diese Aufläufe rechten Gesindels mit staatlichem Polizeischutz nicht in einem Pogrom an unseren Flüchtlingsschutzsuchenden aus.
Man sollte sich nicht zu einseitig informieren, was in diesen Zeiten natürlich schwierig ist, und den Blick für die Ursachen haben: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/ ... etze_brand Ja, das ist sehr beunruhigend. Hier kommt noch hinzu dass diese vom Staat finanziert (60 Mio für Antifa p.a.) und von der Regierung gedeckt werden. Linksfaschismus erzeugt Rechtsfaschismus. Hatten wir schon mal. Progrom an "Flüchtlingsschutzsuchende" war wohl ein freud'scher Verschreiber. Momentan sehe ich "auch" eher diesen Trend.

burks
Posts: 33
Joined: Wed Aug 22, 2012 17:04

Re: Beunruhigende Entwicklungen

Post by burks » Fri Nov 13, 2015 11:15

Sorry, aber bisher habe ich nur erlebt das die ANTIFA quasi Polizeischutz geniesst. Ich war selbst dabei wie 10-12 teils vermummte sogenannte Jugend-ANTIFAS auf der rechten Seite eines Durchgangs (vor der Absperrung) standen und vielleicht 40 Polizisten auf der linken Seite (hinter einer Absperrung) und die ANTIFAS erlaubten es sich dreist "Bürger" - die aus einem Lokal kamen und den Durchgang passieren wollten, ich war einer von denen - zu kontrollieren. Kein Polizist schritt ein. Das kannte ich bisher nur aus Geschichtsbüchern vom Auftreten der SA.

Die ANTIFA darf sogar im Internet zu Gewalt gegen Polizei aufrufen. Von den sogenannten Nazis (das sind ja mittlerweile zig Millionen) habe ich das bisher nicht vernommen.

Im übrigen finde ich haben solche Themen in diesem Forum nicht verloren.

User avatar
Ochnö
Posts: 1738
Joined: Sat Nov 06, 2010 16:03

Re: Beunruhigende Entwicklungen

Post by Ochnö » Fri Nov 13, 2015 16:17

burks wrote:Sorry, aber bisher habe ich nur erlebt das die ANTIFA quasi Polizeischutz geniesst. Ich war selbst dabei wie 10-12 teils vermummte sogenannte Jugend-ANTIFAS auf der rechten Seite eines Durchgangs (vor der Absperrung) standen und vielleicht 40 Polizisten auf der linken Seite (hinter einer Absperrung) und die ANTIFAS erlaubten es sich dreist "Bürger" - die aus einem Lokal kamen und den Durchgang passieren wollten, ich war einer von denen - zu kontrollieren. Kein Polizist schritt ein. Das kannte ich bisher nur aus Geschichtsbüchern vom Auftreten der SA.

Die ANTIFA darf sogar im Internet zu Gewalt gegen Polizei aufrufen. Von den sogenannten Nazis (das sind ja mittlerweile zig Millionen) habe ich das bisher nicht vernommen.

Im übrigen finde ich haben solche Themen in diesem Forum nicht verloren.
"Buerger"in Anfuehrungszeichen?Interessant.
Was hat denn die"antifa"veranlasst vor diesem lokal Aufzuziehen?NPD Ortsgruppenversammlung?
Solltest du jemals ein Geschichtsbuch in die Hand genommen haben,dann wuesstest Du das die Polizei praktisch immer auf seiten des braunen Packs war!
Daher stimmen auch die Statistiken ueber die Opfer rechter Gewalt in Deutschland nicht:

https://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/ ... -seit-1990

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... randenburg


http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... hland.html


https://www.tagesschau.de/inland/angrif ... s-101.html

Momentan stellt das aufkommen des braunen Gesocks immer noch die groessere Gefahr dar,insbesonders da seitens vieler Politiker der CDU\CSU deren Gedankengut foerdern.
Letztlich ist die Antifa aber auch nichts anderes als ein Zwilling im Geiste und genauso zum ko***n.

http://www.morgenpost.de/berlin/polizei ... ueros.html

http://www.zeit.de/hamburg/politik-wirt ... xtremismus

Trotzdem bestand bisher immer der Konsens auf der "linken"Seite das Angriffe auf Leib und Leben nicht toleriert werden.Macht die Herrschaften aber auch nicht zu Laemmern.
Beide Seiten sind vernagelt im Geiste und gleichzusetzen mit Katholiken oder Islamisten.
Im übrigen finde ich haben solche Themen in diesem Forum nicht verloren.
Schon mal gelesen was ueber diesem Teil des Forums steht?
Offline-(Realwelt-) Anonymität und Politik
Daher sehe ich nicht warum nicht auch Politisches hier diskutiert werden sollte.

nichtbekannt
Posts: 670
Joined: Fri Nov 05, 2010 17:55

Re: Beunruhigende Entwicklungen

Post by nichtbekannt » Fri Nov 13, 2015 17:11

burks wrote:Sorry, aber bisher habe ich nur erlebt das die ANTIFA quasi Polizeischutz geniesst. Ich war selbst dabei wie 10-12 teils vermummte sogenannte Jugend-ANTIFAS auf der rechten Seite eines Durchgangs (vor der Absperrung) standen und vielleicht 40 Polizisten auf der linken Seite (hinter einer Absperrung) und die ANTIFAS erlaubten es sich dreist "Bürger" - die aus einem Lokal kamen und den Durchgang passieren wollten, ich war einer von denen - zu kontrollieren. Kein Polizist schritt ein. Das kannte ich bisher nur aus Geschichtsbüchern vom Auftreten der SA.

Die ANTIFA darf sogar im Internet zu Gewalt gegen Polizei aufrufen. Von den sogenannten Nazis (das sind ja mittlerweile zig Millionen) habe ich das bisher nicht vernommen.

Im übrigen finde ich haben solche Themen in diesem Forum nicht verloren.
Sorry Burks, ich weiß nicht wo sie leben, wer sie sind. Ich hatte mich auf einen speziellen Vorfall, den ich im Forum thematisiert hatte, bezogen. Das ist ihnen gewiss auch aufgefallen!

Ich weiss nicht was sie mir mit ihrer ANTIFA sagen wollen! Möglicherweise sind meine Beobachtungen von Neonaziauftritten und Polizeisympatisanten aus einer anderen Ecke der Republik. Ihre klingen mir sehr nach der Berliner Ecke.
Ich versuche hier eher die bayerischen Lande, Hoffmann und das Münchner Oktoberfestattentat zu thematisieren. Waren sie dabei, mussten sie als Mediziner den Saustall aufräumen, haben sie damals das Blut und verbrannte Fleisch der Menschen gerochen und die Schreie gehört?

Mein Hinweis bezog sich konkret auf diesen Vorfall-
viewtopic.php?p=42189&sid=26d8d3cb77204 ... 317#p42189
Sprechen sie von der gleichen Veranstaltung?

Ich kann mich übrigens errinnern, dass die bayerische Polizei sowohl auf linke Demonstranten als auch auf gewählte Volksvertreter in der Vergangenheit einzuprügeln drohte - oder prügelte - die solche Aufläufe aus einiger Entfernung beobachteten.
Stuttgart 21 ist auch noch nicht allzulange her.
In den derzeitigen Sprachregelungen Seehofers und seiner CSU-Nazis sehe ich einen Angriff auf unser Land und unseren Staat. Zum Glück tickt die Mehrheit der Bürger anders und sogar die katholische Kirche rückt von der CSU ab!

User avatar
Ochnö
Posts: 1738
Joined: Sat Nov 06, 2010 16:03

Re: Beunruhigende Entwicklungen

Post by Ochnö » Fri Nov 13, 2015 18:56

Hoffe das de Maizière unseren Pegidioten nicht zu links ist

http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... -vergleich

Ist aber ja leider so,das solche Gruppierungen genauso Geistig vernagelt sind,wie Religioese Fanatiker-es wird nur das akzeptiert was der eigenen Glaubensrichtung entspricht.Alles andere ist ja nur"Luegenpresse"und gesteuerte Regierungspropaganda.

jojo
Posts: 46
Joined: Sun Sep 13, 2015 16:58

Re: Beunruhigende Entwicklungen

Post by jojo » Sun Nov 15, 2015 0:32

burks wrote:Das kannte ich bisher nur aus Geschichtsbüchern vom Auftreten der SA.
Die Linksradikalen mögen es gar nicht gerne, wenn man ihnen den Spiegel vorhält. Schließlich kämpfen die ja für das "Gute". Und Ochnö hat sowieso immer nur denselben schwarz-weiß, oder besser rot-braun Reflex. Er liest gar nicht.

Post Reply