Flüchtlinge - Herzlich Willkommen!!

Wie man im täglichen Leben anonym bleibt. Diskussion und Erfahrungsaustausch.
Richard
Posts: 33
Joined: Wed Sep 15, 2010 8:32

Re: Flüchtlinge - Herzlich Willkommen!!

Post by Richard » Mon Oct 05, 2015 13:46

Noob wrote:Ihre Hartgeldseite ist natürlich deutlich unvoreingenommener als die "Lügenpresse".
Die Linksregierungen Europas gehören zur alten und nun zum Abschuß freigegebenen Dienerschaft der „Verborgenen Elite“ (VE), wie Eichelburg sie nennt – von anderen einfach Hochfinanz genannt. Eichelburg und seine Habsburger gehören zu den neuen Funktionären der VE. Die Lügenpresse tut genau das, was die VE ihr sagt.

Die VE dahinter bleibt die gleiche. Eichelburg benamte sie schon mehrmals öffentlich: sie wohnen momentan in der nicht zu GB gehörenden „City of London“, also dem mobilen „Vatikan“ der Hochfinanz.
Gut das dort keiner an Personen die Angst vor einer Kriese kriegen verdient.
Das ist nebensächlich. Wenn es knallt – finanziell und bürgerkriegerisch –, dann ist doch egal, woher Sie Ihre Konservendosen und Edelmetalle (inklusive Blei) bezogen haben und ob Ihr Verkäufer 5% oder 10% daran verdiente. Hauptsache, Sie haben etwas zum Fressen und Feuern!
Ochnö wrote:Nacher verwechselt noch jemand das JonDo Forum mit den pi news,oder aehnlichem Dreck.
Pi-News ist „Dreck“, das stimmt, und wird von der gleichen VE gesteuert wie die Lügenpresse und die Linksregierungen gestern. Pi-News gehört zur Masche der VE, die Moslems nach jahrzehntelangem Verfrachten nach Europa als „Totschlagmasse“ (O-Ton Eichelburg) zu präparieren, die benötigt wird, sobald die VE ihr neues Super-9/11 durchzieht, ihre Asyllager bei uns „freigibt“ für den Bürgerkrieg, und dann den Dritten Tempel in J. bauen will, wo die große Moschee ja mächtig stört.

Ein sehr perfides Spiel. Perfekt vom Teufel eingefädelt, an den Ihr Narren ja nicht glaubt. Daher hat er ein unglaublich leichtes Spiel. Gnade uns Gott.

microsoft
Posts: 531
Joined: Tue Jun 14, 2011 3:07

Re: Flüchtlinge - Herzlich Willkommen!!

Post by microsoft » Mon Oct 05, 2015 14:30

Wenn wie bisher geschätzt bei 750.000 Flüchlingen nur zwei Personen noch nachziehn sollten, wären das gerade mal 2.250.000 Mio. Flüchtlinge. Es wird Zeit das die Bundesregierung entsprechende Zahlen in ihre Planungen mit einbezieht.

10-15 Mio. Flüchtlinge wären für Deutschland aber ohne weiteres verkraftbar und würden ein enormes Konjunkturprogramm im eigenen Land beinhalten.
Das wäre Powergermany für die EU, sozusagen ein Geschenk des Himmels!

Also liebe Flüchtlinge aus aller Welt, bitte noch mehr von Euch nach Powergermany, bitte kommt in noch größeren Scharen!

jojo
Posts: 46
Joined: Sun Sep 13, 2015 16:58

Re: Flüchtlinge - Herzlich Willkommen!!

Post by jojo » Wed Oct 07, 2015 21:22

microsoft wrote: Das wäre Powergermany für die EU, sozusagen ein Geschenk des Himmels!
Nachmittags schon zur Flasche gegriffen? Mal im Ernst, wenn die wenigen Fachkräfte wenigstens bleiben würden, aber selbst die (i.d.R. syrischen) Gebildeten haben in der Kürze schon festgestellt, dass hier nichts weitergeht (Verhinderungsbürokratie etc.). Und dann noch neben den Sozialsystemen ne Völkerwanderung finanzieren, wollen die auch nicht. Gemein. Wenigstens einen Flughafen könnten sie uns bauen.

User avatar
GiHimp
Posts: 73
Joined: Sat May 03, 2014 14:19
Location: China
Contact:

Re: Flüchtlinge - Herzlich Willkommen!!

Post by GiHimp » Tue Oct 13, 2015 3:31

microsoft wrote:Das wäre Powergermany für die EU, sozusagen ein Geschenk des Himmels!

Also liebe Flüchtlinge aus aller Welt, bitte noch mehr von Euch nach Powergermany, bitte kommt in noch größeren Scharen!
Hier kommen, dank Ihrer so großschnäuzigen Einladung, ein paar „Flüchtlinge“ auf die Sie sich schon mal vorbereiten können:

Question asked by Maciej Woroch form the editorial [ http://www.tvn24.pl/ ] to Imam, Anjem Choudary from the UK.

-‘Is keeping away from ourselves and deepening conflict the only choice for coexistence’?

‘No, it’s not a question of whether we will disturb you. One day sharia law will be introduced in Poland because we believe that we should remove all oppressive regimes. If you are ruled by someone other than Allah, it is a form of oppression. Thanks to our policy, your regime will be removed ‘.
Although people in Europe still assume that they can accept something or not. Imam puts this issue quite clearly ‘This is not a question of whether we will disturb you’.

The Statement of Imam Choudary doesn’t leave a lot of illusions to this issue.

Vorausgesetzt Sie verstehen Englisch, dann wissen Sie was auf Sie zukommt. Man kann diese Entwicklung, die Sie so begeistert fördern, selbstverständlich aus der persönlichen Wahrnehmung ausblenden. Aber das ist dann wie mit der Weisheit. Sie jagt Sie, aber Sie sind schneller. Und bei Ihnen habe ich den Eindruck, dass Sie verdammt schnell laufen können.

xg27
Posts: 1111
Joined: Mon Jun 24, 2013 13:39

Re: Flüchtlinge - Herzlich Willkommen!!

Post by xg27 » Tue Oct 13, 2015 8:32

‘No, it’s not a question of whether we will disturb you. One day sharia law will be introduced in Poland because we believe that we should remove all oppressive regimes. If you are ruled by someone other than Allah, it is a form of oppression. Thanks to our policy, your regime will be removed ‘.
Great! If You have found the solution to this why don't You stay home in Your paradise and leave us alone? Should not everyone govern in his own house?

Imho, the only thing You can possibly achieve is to substitute oppression by 'oppression-in-the-name-of-Allah'.

-----------

Es ist natuerlich notwendig, zu unterscheiden zwischen solchen selbsternannten Menschheitsrettern-by-the-sword, und den ganz normalen Muslimen. Das ist aber nicht leicht, da sich die extremen oft momentan [noch] nicht als solche outen, zumindest muss man damit rechnen.

Aber, ist es eine Loesung, einfach alle die gen Mekka beten zu verteufeln?

cane

Re: Flüchtlinge - Herzlich Willkommen!!

Post by cane » Wed Oct 14, 2015 13:56

Flüchtlinge - Herzlich Willkommen!!

In einer Schule in Lübeck kam jemand auf die Idee, die Schüler im Rahmen eines Praktikum als Helfer im Asylbewerber einzusetzen: http://m.focus.de/regional/luebeck/hetz ... 97656.html

Die Schüler sollen statt zum Unterricht zu gehen in einem Asylbewerberheim Betten beziehen, Wäsche sortieren, oder in der Küche beim Essen kochen helfen.

Hmmm - können die überwiegend erwachsenen Menschen (80% sind junge Männer) ihre Betten nicht mehr selbst beziehen?

Ist das noch "Willkommenskultur" oder schon "Knechtschaft", wie eine protestierende Mutter auf Facebook schrieb?

Offene Diskussion möglich? (mal ganz wertfrei gefragt)

User avatar
Ochnö
Posts: 1738
Joined: Sat Nov 06, 2010 16:03

Re: Flüchtlinge - Herzlich Willkommen!!

Post by Ochnö » Wed Oct 14, 2015 15:49

Lustig:1962 wurden in Hamburg Schueler als Helfer eingesetzt um die verschlammten Haeuser im Uberschwemmungsgebiet zu saeubern und auch fuer andere Hilfsdienstleitungen eingesetzt."Haetten das die Bewohner nicht selber machen koennen"?

cane

Re: Flüchtlinge - Herzlich Willkommen!!

Post by cane » Wed Oct 14, 2015 16:47

@Ochnö: Nicht alles was hinkt ist ein passender Vergleich. ;-)

Außerdem habe ich eine Frage gestellt. Ich habe keine eigene Wertung oder eigene Meinung abgegeben (das ist Deine Interpretation) und wollte einfach mal eine offene Diskussion anstoßen.

Ist jetzt auch das "in Frage stellen" im Sinne einer Anregung zur Diskussion verboten? Diktatur der Willkommenskultur?

xg27
Posts: 1111
Joined: Mon Jun 24, 2013 13:39

Re: Flüchtlinge - Herzlich Willkommen!!

Post by xg27 » Wed Oct 14, 2015 16:52

cane wrote:

Offene Diskussion möglich? (mal ganz wertfrei gefragt)
Zum Zweck, die jungen Schueler mit fremdlaendischen Migranten zu konfrontieren, finde ich das sehr gut. Dabei koennen sie lernen dass die Anderen in vieler Hinsicht anders sind als wir, aber im Grunde auch nur genau so dumm wie wir. Oft mal nur auf ihre eigene Art und Weise. Ein Zusatzbonus dabei ist, dass man den Schwachsinn bei den anderen leichter bemerkt (weil er dort erst mal anders aussieht) und dadurch kann man ein besseres Auge bekommen fuer unseren eigenen Schwachsinn.

Natuerlich klingt das erst mal wie Knechtschaft und verwoehnen* [der Fluechtlinge], aber wenn man die Fluechtlinge aus anderen Kulturen vom ersten Moment an von uns geplante gemeinschaftliche Taetigkeiten ausfuehren laesst dann gibt das sehr schnell ein Chaos, denn die sind viele Dinge einfach anders gewoehnt. Ganz zu schweigen von Differenzen zwischen verschiedenen ethnischen Fluechtlingsgruppen. Das ist auch der Sinn der [schnellen] Integrierung.


*das Problem dabei:
Genau so wie es fuer uns wie Verwoehenen aussieht, so nehmen die Fluechtlinge das leicht noch staerker so wahr und glauben dann dass sie es [mit uns] mit einem degeniertem und lebensunfaehigem Volk zu tun haben. Und dann werden sie leicht frech, manchmal sehr frech.

xg27
Posts: 1111
Joined: Mon Jun 24, 2013 13:39

Re: Flüchtlinge - Herzlich Willkommen!!

Post by xg27 » Thu Oct 15, 2015 14:37

Nachtrag:
‘No, it’s not a question of whether we will disturb you. One day sharia law will be introduced in Poland because we believe that we should remove all oppressive regimes. If you are ruled by someone other than Allah, it is a form of oppression. Thanks to our policy, your regime will be removed ‘.
Ok, aber welche Sharia? Bis heute vergiessen [die] Muslime ihr Blut ueber die Frage welche Interpretation oder Variante der Sharia nun die Einzige, Wahre, Absolute, Richtige Sharia ist. Also, Leute die sich nicht mal einig sind untereinander, was jetzt wirklich Sache ist, wollen diese Sache in einer fremden Kultur installieren? 'Verarschung' ist ein hoefliches Wort dafuer!

Und ausserdem, wo auf der Welt, in welchem Land, Volk oder Stamm hat die Sharia eine wahrhaftig gottesfuerchtige Gesellschaft bewirkt, frei von Korruption und Ausschweifung? Nirgendwo. Etwas, das noch nie funktioniert hat so wie versprochen, soll also bei uns installiert werden mit der Begruendung seiner absoluten Unfehlbarkeit und Ueberlegenheit?

Verdummungstest, oder was?


% | %

Das gleiche gilt fuer unsere 'Demokratie'; wo hat die schon jemals wirklich perfekt demokratisch funktioniert? Ist nicht unser Versuch unsere Demokratie etwa in islamischen Laendern zu installieren nicht genau so dumm und frech?

Post Reply