JonDoBrowser ohne JonDo nutzen?

Wie man im täglichen Leben anonym bleibt. Diskussion und Erfahrungsaustausch.
Post Reply
rufus
Posts: 242
Joined: Sat Feb 25, 2012 21:12

JonDoBrowser ohne JonDo nutzen?

Post by rufus » Wed Mar 05, 2014 1:30

Ich möchte JonDoBrowser ohne JonDo nutzen.

Gründe:
  • Meine IP kann man ruhig wissen. Ohne Mitarbeit der Behörden ist daraus ja noch keine Idendität abzuleiten. Ich rechne aber nicht damit, dass Behörden sich jemals für mir interessieren werden. Also geht es ledigich darum Tracking zu vermeiden.
  • Die Premium-Version ist für mich auf Dauer zu kostspielig
  • Die kostenlose Version ist zu langsam
Ganz am Anfang hat der Browser nur eine Warnmeldung eingeblendet die man wegklicken konnte, mittlerweile geht das nicht merh, auch mit der neuen Version nicht. Wie kann ich JonDoBrowser nutzen, ohne auf JonDo zurückzugreifen?

cane

Re: JonDoBrowser ohne JonDo nutzen?

Post by cane » Wed Mar 05, 2014 10:51

Im JonDoBrowser die Einstellungen des JonDoFox-XPI öffnen.

1: Proxy-Menü aktivieren (ganz unten auf dem ersten Reiter)

2: Proxy-Warnungen deaktivieren (nervt in diesem Fall nur)

3: Als "Benutzerdefinierten Proxy" keinen Proxy eintragen und als User-Agent den "JonDo-UA" wählen (nur dann sind alle Sicherheitsfeatures wie im JonDo-Mode aktiv wie z.B. Deaktivierung der Plugins).

Danach im JonDo-XPI den Proxy auf "Benutzerdefiniert" umschalten.

rufus
Posts: 242
Joined: Sat Feb 25, 2012 21:12

Re: JonDoBrowser ohne JonDo nutzen?

Post by rufus » Sun Mar 09, 2014 18:13

Danke, werde das so machen.

Was halten Sie grundsätzlich von meiner Idee, JonDoBrowser auf diese Art nutzen?

cane

Re: JonDoBrowser ohne JonDo nutzen?

Post by cane » Sun Mar 09, 2014 19:26

Was halten Sie grundsätzlich von meiner Idee, JonDoBrowser auf diese Art nutzen?
Gute Idee, wird hier auch so empfohlen: http://www.privacy-handbuch.de/handbuch_21browser.htm

rufus
Posts: 242
Joined: Sat Feb 25, 2012 21:12

Re: JonDoBrowser ohne JonDo nutzen?

Post by rufus » Sun Mar 09, 2014 20:30

Ich habe diese Einstellmöglichkeit nicht. Das Menü sieht bei mir so aus:
Attachments
jondonam.png
jondonam.png (7.7 KiB) Viewed 2869 times

cane

Re: JonDoBrowser ohne JonDo nutzen?

Post by cane » Sun Mar 09, 2014 21:24

Bitte die verlinkte Seite im Privacy-Handbuch ganz lesen, auch den Teil unten zum JonDoBrowser (Proxy-Menü aktivieren in den Einstellungen).

rufus
Posts: 242
Joined: Sat Feb 25, 2012 21:12

Re: JonDoBrowser ohne JonDo nutzen?

Post by rufus » Mon Mar 10, 2014 0:17

Tut mir Leid.

Das man Scripte einzeln freischalten muss, ist okay wenn man eine Recherche durchführt.

Sehr lästig ist allerdings, dassd er Back-Buton nur stark eingeschränkt funktioniert.

Gibt es die Möglichkeit, dass ich da etwas mehr Komfort freischalte, ohne die Sicherheit allzusehr zu gefährden?


rufus
Posts: 242
Joined: Sat Feb 25, 2012 21:12

Re: JonDoBrowser ohne JonDo nutzen?

Post by rufus » Thu Mar 27, 2014 20:13

Ich will fürs alltägliche surfen eine Mischung zwischen Sicherheit und Komfort finden. Nutze JDF daher für diesen Zweck derzeit so:

-kein JonDoNym
-Java Script eingeschaltet.

JS einzuschalten habe ich mich entschlossen, weil es doch recht lästig ist auf einer neuen Seite jedesmal zig Scripte freizuschalten, und da ich dann eh wahllos freischalte ohne zu wissen was. JS ist, vermute ich als IT-Laie, ein relativ mächtiges Werkzeug. Bin mir unsicher: Macht es mit eingeschaltetem JS überhaupt noch Sinn JDF zu nutzen, oder ist das dann nur noch ein Placebo.

Vermisse diese Funktion bei JDF:

Ein Knopfdruck schaltet für diese Seite alle JS frei, und bei einem Domainwechsel sind sie dann wieder gesperrt. Oder noch besser: JDF schaltet dann nur die mutmaßlich ungefährlichen JS frei, wei sie z.B. typischerweise auftreten, wenn man sich wo einloggen will. Aber ein derartiges hohes Maß an maschineller Intelligenz wird wohl nicht möglich sein. ;)

Für private Recherchen nutze ich dann den vollen Schutz, JonDoNym als Proxy und JS aus. Bin mir immer noch nicht sicher, ob ich fürs Alltagssurfen TOR als Proxy nehmen soll, oder ob man sich damit doch eher in die Schusslinie bringt.

Post Reply