Ukraine

Wie man im täglichen Leben anonym bleibt. Diskussion und Erfahrungsaustausch.
nurmalsoso
Posts: 36
Joined: Sat Nov 23, 2013 16:40

Ukraine

Post by nurmalsoso » Wed Feb 26, 2014 14:30

In Kiew wurde die erste Synagoge in Brand gesetzt. Der Chabad Rabbi der Ukraine (Rabbi Moshe Reuven) empfiehlt seiner ukrainischen Gemeinde, Kiew und das Land zu verlassen, wenn möglich. Die israelische Botschaft gibt ähnliche Empfehlung heraus und empfiehlt Juden, zuhause zu bleiben und die Häuser zu sichern.

Russland versetzt Militäreinheiten in erhöhte Alarmbereitsschaft (wegen der Eskalationen in der Krim).

Rasantes Tempo!

rufus
Posts: 242
Joined: Sat Feb 25, 2012 21:12

Re: Ukraine

Post by rufus » Wed Feb 26, 2014 15:04

Quelle?


Die Russen sprechen ja auch von einer "neofaschistischen" Stimmung, aber sie haben ja auch ein Interesse daran es so zu sehen...

User avatar
Ochnö
Posts: 1738
Joined: Sat Nov 06, 2010 16:03

Re: Ukraine

Post by Ochnö » Wed Feb 26, 2014 15:31

http://www.tagesschau.de/ausland/russland-armee100.html


http://www.heute.de/iwf-will-ukraine-he ... 21798.html


Nichts gefunden bezgl. der Synagoge.
Edit:
http://www.timesofisrael.com/ukraine-sy ... z2uK8JligM

Aber moeglich ist es-fraglich nur von welcher Seite.
Wenn das tatsaechlich passiert sein sollte vermutlich sogar eher von Russischen Agent Provocateurs.

Ansonsten-klar im gesamten ehemaligen Ostblock ist Fremdenfeindlichkeit,Antisemitismus,Hass auf Homosexuelle usw. weit verbreitet.

Gerade Russland ist perverserweise eine Hochburg von"Neofaschisten"und Hitlerfans.
"Vaeterchen Stalin" wird auch schon wieder verehrt.

cane

Re: Ukraine

Post by cane » Wed Feb 26, 2014 15:56

Quellen liefern die Suchmaschinen, außerdem sollte man im Moment sehr vorsichtig mit solchen Meldungen sein und soetwas erst einmal anhand unterschiedlicher internationaler Quellen prüfen (Medienkompetenz!).

Für den Aufruf des Rabbi liefert eine Suche im Netz derzeit nur israelische Quellen, z.B. Haaretz: http://www.haaretz.com/jewish-world/jew ... s/1.575732

oder http://www.chabadinfo.com/?url=article_en&id=32625


Bei der brennenden Synagoge in Kiew handelt es sich evtl. um eine falsche Meldung. In Saporischschja (250 km von Kiew entfernt) wurden Molotov-Cocktails in eine Synagoge geworfen, Suchmaschinen liefern dafür über 100 Quellen. Einige ukrainische Medien schrieben wohl zuerst irrtümlich, dass der Angriff in Kiew geschehen sein soll, haben sich aber inzwischen meist korrigiert.


Die erhöhte Alarmbereitschaft einiger Truppenteile scheint real zu sein, wird außerdem gestützt durch Nachrichten über die Verlegung von russischen Elite-Einheiten an die ukrainische Grenze und nach Sevastopol.

rufus
Posts: 242
Joined: Sat Feb 25, 2012 21:12

Re: Ukraine

Post by rufus » Wed Feb 26, 2014 16:29

Quellen liefern die Suchmaschinen, außerdem sollte man im Moment sehr vorsichtig mit solchen Meldungen sein und soetwas erst einmal anhand unterschiedlicher internationaler Quellen prüfen (Medienkompetenz!).
Mag sein, aber was denkt jemand der ein solch
es Topic ohne Quellangabe eröffnet?

rufus
Posts: 242
Joined: Sat Feb 25, 2012 21:12

Re: Ukraine

Post by rufus » Wed Feb 26, 2014 16:31

cane wrote:

Die erhöhte Alarmbereitschaft einiger Truppenteile scheint real zu sein, wird außerdem gestützt durch Nachrichten über die Verlegung von russischen Elite-Einheiten an die ukrainische Grenze und nach Sevastopol.
Die Russen wollen Ihre Interessen schützen, genau wie die EU, die Amerikaner und alle anderen auch.

cane

Re: Ukraine

Post by cane » Wed Feb 26, 2014 17:49

Die Russen wollen Ihre Interessen schützen, genau wie die EU, die Amerikaner und alle anderen auch.
Naja - ich würde das etwas differenzierter sehen.

Russland verteidigt eher den ausbalancierten Status Quo, während die andere Seite eine Ausdehnung des Machtbereiches anstrebt.

Die Ukraine hat für Russland eine sehr große militär-strategische Bedeutung. Ohne die Ukraine sind das russische Kernland und die Alliierten in Nahost viel schwerer zu verteidigen.


1: Russland braucht die vorgeschobenen Positionen in der Ukraine, um bei Bedarf den europäischen Raketenschutzschild ausschalten zu können und damit die Möglichkeit zu behalten, sein "Zweitschlagspotential" einzusetzen.

Zur Erinnerung: 2008 hat die NATO die Doktrin angepasst und hält einen nuklearen Erstschlag wieder für gewinnbar. Ein direkter Zusammenhang zwischen dem Aufbau des europäischen Raketenschutzschildes und der Anpassung der NATO-Doktrin ist offensichtlich.


2: Der Stützpunkt der Schwarzmeerflotte auf der Krim ist bedeutend für das militärische Kräfteverhältnis in Nahost.


Wenn Russland seine militärischen Positionen in der Ukraine verliert, dann wird sich das momentan noch ausbalancierte Kräfteverhältnis deutlich zu Ungunsten von Russland verschieben. Einige Leute könnten übermütig werden.

Edit: überflüssigen Text entfernt

nurmalsoso
Posts: 36
Joined: Sat Nov 23, 2013 16:40

Re: Ukraine

Post by nurmalsoso » Thu Feb 27, 2014 21:55

Ein Bericht über die "friedlichen" Demonstranten in der Ukraine:

http://nocheinparteibuch.wordpress.com/ ... det-haben/

Noch ein Bild von einem "friedlichen" Demonstranten. (nurmalso)
Attachments
friedlicher-protest.jpg

User avatar
Ochnö
Posts: 1738
Joined: Sat Nov 06, 2010 16:03

Re: Ukraine

Post by Ochnö » Fri Feb 28, 2014 6:07

nurmalsoso wrote:Ein Bericht über die "friedlichen" Demonstranten in der Ukraine:

http://nocheinparteibuch.wordpress.com/ ... det-haben/

Noch ein Bild von einem "friedlichen" Demonstranten. (nurmalso)
Ach je-"friedlich"ist da keine Seite.
Die einen haben die Schnauze voll von der Unterdrueckung und der Korruption.
Die Anderen haben Angst ihre Privilegien zu verlieren und sind noch voll im SU Sowjetischem System geistig beheimatet.

Versteandlich wuerde dies erst ein wenig fuer uns Deutsche wenn hier mehr und genaueres ueber die Geschichte der Ukraine bekannt waere.

Das es halbwegs friedlich geloest wird kann nur mit Hilfe der beiden "Bloecke"(muss man ja leider so wieder sagen)erreicht werden-SU und EU muessen dort helfen damit dies zu einem friedlichen Endergebnis fuehrt.


Post Reply