Syrien

Wie man im täglichen Leben anonym bleibt. Diskussion und Erfahrungsaustausch.
User avatar
Ochnö
Posts: 1738
Joined: Sat Nov 06, 2010 16:03

Re: Syrien

Post by Ochnö » Tue Sep 03, 2013 13:53

totentanz wrote:Ja das ist richtig, das Putin seine Geo-politischen und wirtschaftlichen Interessen schützen will. :) Daher ist die Krise so brisant, und kann in einem Knall enden.
Dies ist von vornherein Brisant gewesen,da der Iran vor allen Dingen seine Finger dort im Spiel hat.Dies ist im Laufe der Zeit noch uebler geworden.Nur war keine Einigkeit zu erzielen um das Noetige zu tun=rasch und massiv zuzuschlagen.
Das mit den Raketen hat sich geklärt, die Israelis haben ballistische Raketen getestet. Ist wohl wieder nach dem Motto "ich hab den Längsten". Und das in dieser Situation. Ich sags ja wie in der Kuba Krise.
Getestet wurden LUFTABWEHR Raketen-eine eigenentwicklung der Israelis,die besser als die Patriot sind.Die aber wurden erstmals letztes Jahr im Herbst getestet.Das die nun angesichts der Lage ihre Teste beschleunigen ist kein Wunder.
Mit Cuba hat dies(zum Glueck)nun sowenig zu tun wie ein Apfel mit einem Ei.Merke:Nicht alles was hinkt ist ein guter Vergleich.Evtl. hilft ja hier ein wenig bei Wickipedia nachlesen.
Der BND ist ja gerade aus seinem Loch gekrochen gekommen, man erzählt sich von Beweisen in der Syrien Sache. Ich erinnere da nur an Curveball und den Irak.
Das ist das Problem jetzt-da hat man einmal zu oft"der Wolf kommt"gerufen.
Wobei ich glaube man war bei curveball beim BND tatsaechlich so dumm und naiv das zu glauben.
Die CIA mit ihren "Beweisen"fuer Colin Powell allerdings war fuer mich von vornherein eine Lachnummer.Das ein Intelligenter Mann wie Powell sich davon hat irrefuehren lassen ist fuer mich absolut unverstaendlich und nur durch "Bunkermentalitaet"verstaendlich.

User avatar
totentanz
Posts: 516
Joined: Thu Nov 15, 2012 15:09

Re: Syrien

Post by totentanz » Tue Sep 03, 2013 14:37

Hinsichtlich Kuba Krise meinte ich das Verhalten des Militärs, die auf dem Höhepunkt der Krise auch Rakentests angesetzt hatte und durchgeführt haben. Curtis E. LeMay war da wenig feinfühlig. Das übliche Schema der Amerikaner.

User avatar
Ochnö
Posts: 1738
Joined: Sat Nov 06, 2010 16:03

Re: Syrien

Post by Ochnö » Wed Sep 04, 2013 4:51

totentanz wrote:Hinsichtlich Kuba Krise meinte ich das Verhalten des Militärs, die auf dem Höhepunkt der Krise auch Rakentests angesetzt hatte und durchgeführt haben. Curtis E. LeMay war da wenig feinfühlig. Das übliche Schema der Amerikaner.
Da ging es laengst nicht mehr um"feinfuehligkeit"!
Die Raketen auf Kuba haetten einen Angriff auf die USA ohne jegliche Vorwarnzeit ermoeglicht!
Da ging es nur noch darum der jeweiligen Gegenseite klar zu machen das man es Ernst meint.
Chrustchow dachte ja"dieser Junge Kerl hat keine Eier".Da hatte er sich aber getaeuscht.
Als die Nachricht des Russischen Botschafters kam das die B52 bereits gestartet waren und die Raketen Startbereit waren kam Panik auf.5min vor Ablauf des Ultimatums kam die Nachricht das die SU ihre Raketen von Kuba abziehen wuerde.
Provoziert hatten aber bereits vorher beide Seiten-wobei "der Westen""bei diesem "Spiel"immer eher reagierte als aktiv voranging.
Die Stationierung von Raketen in Italien und der Tuerkei war u.a.eine Beaktion auf Chrustchows Versuch Berlin dem Ostblock einzuverleiben.
Die Raketen in Izmir wurden dann nach Kuba "heimlich"abgezogen,als teil des deals mit der SU.
Den entscheidenden Fehler aber hatte tatsaechlich die USA lange vorher begangen durch
Eisenhower,der Hilfe fuer Kuba ablehnte und spaeter den Handel mit Kuba verbot.Dadurch wurde Castro endgueltig in die Kommunistische Ecke getrieben.Da koennte man aber auch noch andere Dinge nennen,wie die Monroe,spater Truman "Doktrin",die letztlich zu diesem Verhalten fuehrten..

User avatar
totentanz
Posts: 516
Joined: Thu Nov 15, 2012 15:09

Re: Syrien

Post by totentanz » Sat Sep 07, 2013 19:17

Zur Ansicht, welche Mörderbande genannt "Opposition" Obama da unterstützt.

Schreckensbilder aus Syrien

Schockierendes Video: Rebellen richten Soldaten hin
FOCUS.DE wrote:Ein offenbar aus dem Bürgerkriegsland Syrien herausgeschmuggeltes Video zeigt, wie Rebellen sieben Gefangene hinrichten. Kurz davor rezitieren sie hasserfüllte Sprüche und schwören Rache. Das verdeutlicht einmal mehr, wie brutal beide Kriegsparteien vorgehen.
Mit nacktem Oberköper knien die sieben Gefangenen vornübergebeugt, die Stirn auf den Boden gedrückt. Auf ihren Rücken zeichnen sich rote Striemen ab. Die Rebellen stehen direkt hinter ihnen, sie halten Gewehre in den Händen.
http://www.focus.de/politik/ausland/kri ... 93615.html

kalle
Posts: 31
Joined: Sat Jan 28, 2012 11:42

Re: Syrien

Post by kalle » Sat Sep 07, 2013 19:38

Protest in der US-Navy: "I didn't join the Navy to fight for Al QAEDQ in a syrien civil war."

https://lh3.ggpht.com/-12fK7rpL7Aw/UirR ... USNavy.jpg

User avatar
totentanz
Posts: 516
Joined: Thu Nov 15, 2012 15:09

Re: Syrien

Post by totentanz » Sat Sep 07, 2013 20:07

Das sieht die Masse dort so! Die Soldaten sollten dort zum Mittel des Ungehorsam greifen. Die sollten sich mal überlegen das die gleichen Geistesgenossen den USA den 11.September beschert haben. Und jetzt für diese in den Kampf ziehen?

microsoft
Posts: 531
Joined: Tue Jun 14, 2011 3:07

Re: Syrien

Post by microsoft » Mon Sep 09, 2013 10:29

Bosporus
Russische Kriegsschiffe passieren Bosporus
https://www.youtube.com/watch?v=IkO4zG7 ... e=youtu.be

Wo sind hier in Deutschland überhaupt die vielen Atombunker aus dem 19ten Jahrhundert hingekommen. Wer weiss was? Angst!!!

User avatar
totentanz
Posts: 516
Joined: Thu Nov 15, 2012 15:09

Re: Syrien

Post by totentanz » Mon Sep 09, 2013 13:22

"Rhetorische Bemerkung" – USA fangen Kerry-Frist ein
welt wrote:Verwirrung um ein Ultimatum an das Regime von Baschar al-Assad: Sollte die syrische Führung binnen einer Woche alle Chemiewaffen an die internationale Gemeinschaft übergeben, werde es keine Intervention geben. Das hatte US-Außenminister John Kerry in London überraschend verkündet. Allerdings fügte Kerry hinzu: "Das wird er (Assad) nicht tun, das wird nicht geschehen."

Nur kurze Zeit später sah sich die US-Regierung dazu veranlasst, die Äußerung weiter zu relativieren: "Außenminister Kerry hat eine rhetorische Bemerkung gemacht über die Unmöglichkeit und Unwahrscheinlichkeit, dass Assad die Chemiewaffen übergeben könnte", erklärte das US-Außenministerium.

Das Ministerium führte fort: "Er (Kerry) hat darauf abgezielt, dass diesem Diktator, der eine lange Geschichte damit hat, Schindluder mit den Fakten zu treiben, nicht zugetraut werden kann, die Chemiewaffen zu übergeben. Sonst hätte er das schon längst getan."
http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... t-ein.html
Wo sind hier in Deutschland überhaupt die vielen Atombunker aus dem 19ten Jahrhundert hingekommen. Wer weiss was? Angst!!!
Bei Nuklear-Explosionen im Megatonnen Bereich brauchst Dir keine Sorgen mehr um Bunker zu machen. Die (noch) verfügbaren zivilen Bunker sind allenfalls eher Placebos zur Beruhigung. ;)

User avatar
totentanz
Posts: 516
Joined: Thu Nov 15, 2012 15:09

Re: Syrien

Post by totentanz » Sat Sep 14, 2013 17:49

Jetzt zeigen die Rebellen ihr wahres Gesicht:
Rebellen wollen Einigung "vollständig ignorieren"
Die Opposition gegen Assad zeigt sich unbeirrt von dem Plan zur Vernichtung von C-Waffen. Rebellenchef Idriss behauptet, dass das Regime einen Ausweg gefunden habe.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2013 ... emiewaffen

Aber das erledigt sich ja bald von selber, die schlagen sich ja gegenseitig die Köppe ein.

User avatar
totentanz
Posts: 516
Joined: Thu Nov 15, 2012 15:09

Re: Syrien

Post by totentanz » Wed Sep 18, 2013 13:33

Deutschland lieferte 111 Tonnen Chemikalien an Syrien
neues deutschland wrote:Offenbar haben sowohl die rot-grüne Bundesregierung als auch die ihr folgende Große Koalition zwischen 2002 und 2006 den Export von mehr als 100 Tonnen Chemikalien nach Syrien gestattet, die zur Produktion von Sarin verwendet werden können. Das berichtet das ARD-Hauptstadtstudie unter Berufung auf die Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion.

Aus der Antwort des Ministeriums gehe hervor, dass in den Jahren 2002 und 2003 sowie 2005 und 2006 verschiedene Ausfuhrgenehmigungen für Chemikalien erteilt wurden, die als »Dual Use«-Güter gelten – die also sowohl zu zivilen als auch zu militärischen Zwecken eingesetzt werden können. Dazu gehören laut ARD-Hauptstadtstudio unter anderem mehr als 90 Tonnen Fluorwasserstoff und zwölf Tonnen Ammoniumhydrogendifluorid, die laut dem Chemiker Lasse Greiner von der Fachhochschule Mannheim für die Produktion von Sarin nötig seien.
http://www.neues-deutschland.de/artikel ... yrien.html

Unglaublich, und dann das Scheinheilige Getue von Außenminister Empörungswelle (alias Westerwelle).

Post Reply