Sofortige Freilassung - Unverzüglich

Wie man im täglichen Leben anonym bleibt. Diskussion und Erfahrungsaustausch.
User avatar
Heatball
Posts: 330
Joined: Thu Aug 25, 2011 3:59

Re: Sofortige Freilassung - Unverzüglich

Post by Heatball » Wed Dec 19, 2012 13:06

Und weil es in Bayern noch nicht schlimm genug zugeht, hier eine weitere Kostprobe von bayrischem Rechtsempfinden.

"Er ist ein Abschaum der Menschheit!... Er hat das Vertrauen der Bürger in eine neutrale Justiz und Polizei massiv erschüttert!“ Diese Worte schrie Staatsanwalt Hubert Karpf in seinem Plädoyer laut in Richtung Zuhörer."

richtig, er schrie es!
http://www.augsburger-allgemeine.de/aic ... 13801.html
Der schreiende Staatsanwalt, ja genau der da aus Bayern und wie es weiter ging.

http://www.sueddeutsche.de/bayern/metho ... -1.1554051

User avatar
Heatball
Posts: 330
Joined: Thu Aug 25, 2011 3:59

Re: Sofortige Freilassung - Unverzüglich

Post by Heatball » Fri Dec 21, 2012 13:50

dieser tage lohnt es sich nach rott am inn zur gruft von franz josef strauß zu pilgern. dort lässt sich beobachten, wie die gruftplatte von fjs, vibrierend, von dem unüberhörbar schallendem gelächter aus derselben, über dem eingang zum allerheiligsten der csu-jünger schwebt.
so oder ähnlich erleben es derzeit viele, die den spiegel in sachen gustl mollath lesen.
Da heist es in einem Telepolis Interview http://www.heise.de/tp/artikel/38/38228/1.html
"Ausdrücklich lobt Merk die Berichterstattung von Spiegel Online und der Zeit, die den Fall "besonnen" und "objektiv" behandeln würden,"

man höre und staune, eine ministerin der stock konsevativen bayerischen csu, der partei vom hosianna singenden franz-josef-strauß, lobt den spiegel ausdrücklich für seine besonnene und objektive berichterstattung.
eine zeitung wie der spiegel die sich von mitgliedern der bayerisch csu-geführten staatsregierung als applausneger sicher ist, kann eigentlich auch gleich die hofberichterstattung der gesammt csu übernehmen. Die Zeit kann sich dem ebenfalls anschließen.
----------------------------------------------------------

Wer mehr wissen möchte als es Polit-Selbstdarsteller und angepasste Medienhuren zulassen, kann bei der pensionierten Staatsanwältin Gabriele Wolff folgendes erfahren:
Als er Rechtsanwalt Ophoff hörte der Rüstungs – Familien Diehl clan spielt in meinem Fall eine Rolle sagte er kreidebleich : „Die schrecken ja auch vor Mord nicht zurück“, sprang auf und wollte gehen . Bei einem späteren Gespräch in der Kanzlei ( Dr. Wörthmüller hatte sich zu spät für befangen erklären müssen, da ich auf sein Geschäft, auch unter Folter, nicht ein ging ), meinte Rechtsanwalt Ophoff: „seien Sie doch froh als ich sie besuchte , hätten Sie doch auch blödgespritzt sein können“.
Teil IV des unglaublichen Skandals Gustl Mollath, in bayerischen Regierungsstuben, Gerichten, Staatsanwaltschaften, Psychatrieen und überregionalen Zeitungsredaktionen, ist erschienen.

https://gabrielewolff.wordpress.com/201 ... iatrie-iv/

Petition
Rücktrittsforderung zu Frau Merk, einer überführten Lügner und Vertuscherin
wer sich dem anschließen möchte:
https://www.openpetition.de/petition/on ... ll-mollath

User avatar
Heatball
Posts: 330
Joined: Thu Aug 25, 2011 3:59

Re: Sofortige Freilassung - Unverzüglich

Post by Heatball » Sat Dec 22, 2012 13:05

http://www.sgipt.org/forpsy/Mollath/ipg ... tizsystems

zu diesem Artikel muss angemerkt werden, dass der bei Lanz ausgestellte Psychiater Prof. Dr. Kröber, ein vorbestrafter, unverbesserlicher und gewaltbereiter 68er ist*. Dies hat er auch selbst, verharmlosend eingeräumt.
Es erstaunt schon, dass sich die Justiz der Mithilfe von Gutachtern mit krimmineller Vita bedient, Schöffen dagegen keine kriminelle Vita haben dürfen.

Gustl Mollath wurde somit von einem vorbestraften kriminellen Gutachter beurteilt.

Wie tief sind Deutsche Gerichte bereits gesunken, dass sie sich der Mithilfe krimineller Entscheidungsfinder bedienen müssen?

*Kröber ist auch heute noch der Ansicht ein wesentlich 100% 68er zu sein. Joschka Fischer ist für ihn ein Softie ein Versager. Von seiner Gewaltbereitschaft gegenüber dem Staat hat er sich bis heute nicht distanziert.


NSU-Morde in Nürnberg
Bayerische Ermittler hatten sehr wohl eine Fahndungsvorlage!
denn da gab es in den 1980 Jahren in Erlangen einen fast gleichartig gelagerten Doppelmord aus der rechten Szene.

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/9368
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13512120.html

nichtbekannt
Posts: 670
Joined: Fri Nov 05, 2010 17:55

Re: Sofortige Freilassung - Unverzüglich

Post by nichtbekannt » Sat Dec 22, 2012 22:10

Heatball wrote:http://www.sgipt.org/forpsy/Mollath/ipg ... tizsystems

zu diesem Artikel muss angemerkt werden, dass der bei Lanz ausgestellte Psychiater Prof. Dr. Kröber, ein vorbestrafter, unverbesserlicher und gewaltbereiter 68er ist*. Dies hat er auch selbst, verharmlosend eingeräumt.
Es erstaunt schon, dass sich die Justiz der Mithilfe von Gutachtern mit krimmineller Vita bedient, Schöffen dagegen keine kriminelle Vita haben dürfen.

Gustl Mollath wurde somit von einem vorbestraften kriminellen Gutachter beurteilt.

Wie tief sind Deutsche Gerichte bereits gesunken, dass sie sich der Mithilfe krimineller Entscheidungsfinder bedienen müssen?

*Kröber ist auch heute noch der Ansicht ein wesentlich 100% 68er zu sein. Joschka Fischer ist für ihn ein Softie ein Versager. Von seiner Gewaltbereitschaft gegenüber dem Staat hat er sich bis heute nicht distanziert.


NSU-Morde in Nürnberg
Bayerische Ermittler hatten sehr wohl eine Fahndungsvorlage!
denn da gab es in den 1980 Jahren in Erlangen einen fast gleichartig gelagerten Doppelmord aus der rechten Szene.

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/9368
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13512120.html
Ministerin Merk: "Es weihnachtet auch in den bayerischen Gefängnissen!"
Frau Minister Merk lässt grüßen,
Gustl Mollath wird wohl kaum in den Genuss von Nürnberger Lebkuchen und Glühwein, Bratwürsten und fränkischem Bier kommen können.
Dies muss für Herrn Mollath eine sehr üble Verhöhnung sein und wir empfinden das auch so.
http://www.justiz.bayern.de/ministerium ... il/321.php

Alternativlos
Posts: 59
Joined: Mon Nov 08, 2010 20:50

Re: Sofortige Freilassung - Unverzüglich

Post by Alternativlos » Sun Dec 23, 2012 10:18

nichtbekannt wrote: Ministerin Merk: "Es weihnachtet auch in den bayerischen Gefängnissen!"
Frau Minister Merk lässt grüßen,
Gustl Mollath wird wohl kaum in den Genuss von Nürnberger Lebkuchen und Glühwein, Bratwürsten und fränkischem Bier kommen können.
Dies muss für Herrn Mollath eine sehr üble Verhöhnung sein und wir empfinden das auch so.
http://www.justiz.bayern.de/ministerium ... il/321.php
Sorry,aber im Knast musste man schon immer als Gefangener sich seinen alk selber "brauen".
Gegen Lebkuchen und Bratwürste spricht aber auch in einer Forensic nichts.

Ansonsten-was erwartest du von einer Justizministerin anderes als scheinheiliges Gerede,speziell zu Weihnachten?
Insbesonders da die Mehrheit der Bundesbürger(nicht nur der Bayrischen)den Strafvollzug generell für zu "lasch"und als"Hotelunterbringung"empfindet.
Muss man einfach nur mal die postings bei den entsprechenden Nachrichten der Fernsehsender oder Zeitungen mitlesen.

User avatar
Heatball
Posts: 330
Joined: Thu Aug 25, 2011 3:59

Re: Sofortige Freilassung - Unverzüglich

Post by Heatball » Fri Dec 28, 2012 0:17

Der ehemalige bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein ist im Fall Gustl Mollath, augenscheinlich der Lüge überführt.

Beckstein antwortet auf eine Anfrage bei abgeordnetenwatch.de

"Ich kenne weder Frau noch Herrn Mollath, noch hatte ich irgendwas mit dem ganzen Fall zu tun."
http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_guen ... ml#q366174

Dem gegenüber steht die Strafanzeige von Gustl Ferdinand Mollath
vom 7.2.2005, die Beckstein, noch im Amt als Innenminister zugestellt wurde.

Dr. Günther Beckstein
Bayerischer Staatsminister des Inneren , MdL
Bayerisches Staatsministerium des Innern
Odeensplatz 3 _
' 80539 München .
Fax 0394219242225
. Nürnberg den 7.2.2005


https://webcache.googleusercontent.com/ ... en&ct=clnk
oder
http://www.gustl-for-help.de/download/2 ... ge-Nbg.pdf

Typisch Beckstein, sehr helle war der noch nie, erinnert an die drei Affen.

User avatar
Ochnö
Posts: 1738
Joined: Sat Nov 06, 2010 16:03

Re: Sofortige Freilassung - Unverzüglich

Post by Ochnö » Fri Dec 28, 2012 8:54

Heatball wrote:Der ehemalige bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein ist im Fall Gustl Mollath, augenscheinlich der Lüge überführt.

Beckstein antwortet auf eine Anfrage bei abgeordnetenwatch.de

"Ich kenne weder Frau noch Herrn Mollath, noch hatte ich irgendwas mit dem ganzen Fall zu tun."
http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_guen ... ml#q366174

Dem gegenüber steht die Strafanzeige von Gustl Ferdinand Mollath
vom 7.2.2005, die Beckstein, noch im Amt als Innenminister zugestellt wurde.

Dr. Günther Beckstein
Bayerischer Staatsminister des Inneren , MdL
Bayerisches Staatsministerium des Innern
Odeensplatz 3 _
' 80539 München .
Fax 0394219242225
. Nürnberg den 7.2.2005


https://webcache.googleusercontent.com/ ... en&ct=clnk
oder
http://www.gustl-for-help.de/download/2 ... ge-Nbg.pdf

Typisch Beckstein, sehr helle war der noch nie, erinnert an die drei Affen.
Was meinst du wohl wo derartige Schreiben landen,wenn so etwas in einem Ministerium eingeht?
Richtig:"Runde Ablage"aka Papierkorb.
Ein Minister wird derartiges nie zu Gesicht bekommen.
Man sollte ihm besser einen Anwalt wie Strate
http://www.strate.net/

http://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Strate

zur Seite stellen.
Das wuerde ihm dann evtl. mal wirklich helfen,statt derart alberne Aktionen.

User avatar
Heatball
Posts: 330
Joined: Thu Aug 25, 2011 3:59

Re: Sofortige Freilassung - Unverzüglich

Post by Heatball » Fri Dec 28, 2012 11:31

bitte um Nachsicht für den vorherigen Beitrag von mir, es gibt da noch einen weiteren Punkt den ich hier noch nicht erwähnt habe, sollte dieser seine Bestätigung erfahren, wir müssen noch prüfen, wird dieser zu gegebener Zeit hier eingefügt.

weitere Nachricht:
Brief aus der psychatrichen Anstalt Bayreuth!

http://www.twitlonger.com/show/kh08b5

User avatar
Heatball
Posts: 330
Joined: Thu Aug 25, 2011 3:59

Re: Sofortige Freilassung - Unverzüglich

Post by Heatball » Tue Jan 01, 2013 3:47

Allen Lesern und engagierten Verteidigern von Recht und Freiheit wünsche ich ein Gutes Neues Jahr!

Dank der Oberstaatsanwältin a.D, Gabriele Wolff, zündet sogleich ein mächtiges Feuerwerk.

https://gabrielewolff.wordpress.com/201 ... hiatrie-v/

Ich habe in der Kürze der Nacht die mir wichtigsten Punkte herausgeklaubt.


1. Die Beweislage zum Vorwurf der Reifenstecherei ist gleich NULL!

2. wie man durch strafbewerte, vorsätzlich verfassungswidrige Freiheitsberaubung von Gustl Mollath, durch den karrieregeilen Arzt Dr. Leipziger, Chefarzt der Klinik für Forensische Psychiatrie am Bezirkskrankenhaus Bayreuth, ein Amigo der Bayerischen Staatsregierung wird!
Gabriele Wolff schreibt:
"Eine solche Handlungsweise ist gemäß BVerfG, 2 BvR 1523/01 vom 9.10.2001 verfassungswidrig – es kann gar nicht oft genug wiederholt werden"
Für diese und ähnliche phantastische Leistungen darf sich der große Dr. Zampallo Leipziger dann auch der besonderen Zuneigung der bayerischen Justiz erfreuen. Zum Beispiel durch die besonderen Grußworte am Dienstag, 04. Dezember 2012 durch den Vizepräsidenten des OLG Bamberg, Dr. Ernst Tschanett.

Was hat der Vize eines Oberlandesgerichtes auf der 13. Bayreuther Forensik-Tagung verloren, wie nahe sind sich die bayerischen Amigos von Banken, Politik, Justiz und Psychatrie?
Das System FJS?

3.Staatsanwaltschaft und Justizministerium kannten den Fall also sehr wohl und hatten sich auch ausführlich damit beschäftigt! Beckstein behauptet ja er wisse von nichts. Beckstein wörtlich im Abgeordnetenwatch:
"Ich kenne weder Frau noch Herrn Mollath, noch hatte ich irgendwas mit dem ganzen Fall zu tun."

4.Leider ist mir ein link verloren gegangen in dem anschaulich von einer Verbindung der Frau Mollath zu den Becksteins berichtet wird. Ich ärgere mich unsäglich.


Bitte nicht vergessen, wer die Open-Petition mitzeichnen möchte

http://www.openpetition.de/petition/onl ... ll-mollath

User avatar
Heatball
Posts: 330
Joined: Thu Aug 25, 2011 3:59

Re: Sofortige Freilassung - Unverzüglich

Post by Heatball » Mon Jan 07, 2013 15:38

Strafanzeige wegen des Verdachts der schweren Freiheitsberaubung, begangen in mittelbarer Täterschaft (§ 239 Abs.3 Nr. 1 StGB), gegen zwei der übelsten Ratten in dem größten Justizskandal des bayrischen Freistaates, im Fall Gustl Mollath

http://www.strate.net/de/dokumentation/ ... -01-04.pdf

Post Reply