Verschlüsselte Datenübertragung (auch E-Mail) pro und kontra

Fragen zur Organisation, spezielle technische Fragen zum Dienst,
JD-FoxUser
Posts: 48
Joined: Mon Oct 06, 2014 10:14

Verschlüsselte Datenübertragung (auch E-Mail) pro und kontra

Post by JD-FoxUser » Thu Apr 09, 2015 13:00

Hallo ihr Mit-Kämpfer für eine bessere Welt! :)

Ich habe mich in den vergangenen Tagen umfangreich durch dieses Forum gelesen, bezüglich sicherere E-Mail Anbieter,
NSA, BND etc. und verschlüsselter Datenübertragung. :geek:
Das Vorwissen über generelle Verhaltensweisen zur Anonymität; brain.exe benutzen etc. setze ich mal voraus &gehe nicht näher darauf ein. Vorweg sei gesagt: Ich habe eigentlich volles Verständnis für ein wenig Abgabe von Privatsphäre zugunsten von (inter- &nationaler Gefahrenabwehr). Beides zu 100% zu haben geht nunmal nicht. :( Da ich jedoch ALLEN "Sicherheits"-/ Geheimdiensten NICHT vertraue, entfällt mein Verständnis dafür; weshalb ich mich für Anonymität u.a. im Netz sehr interessiere.

Ich habe nun die Frage, die bereits einige Male aufgetaucht ist:
Was ist schlimmer: "Der Verkauf meiner Daten an Werbefirmen wg. unsicherer Mainstream-Mailprovider & non-PGP -verschlüsselter Datenübertragung, mit der Folge des Trackings"
oder: "unwahrscheinlicher Verkauf meiner Daten an Werbefirmen durch 'sicherere' Mailprovider & PGP- usw.- verschlüsselte Datenübertragung, aber folglich von NSA &Co. als potentieller Extremist/Terrorist etc. markiert werden" :?:
(Ich erfuhr in diesem Forum, dass Geheimdieste extra nach verschlüsselten Verbindungen suchen, is ja auch logisch, woraus sich in Einzelfällen noch schlimmere Nachteile ergeben können, als im Datenverkaufs-Fall)

Mir ist klar, dass diese Dilemma-Frage vermutlich gelöst würde, wenn JEDER verschlüsseln täte, jedoch liegt das ja leider noch in der Ferne, wenn überhaupt.

cane

Re: Verschlüsselte Datenübertragung (auch E-Mail) pro und ko

Post by cane » Thu Apr 09, 2015 14:21

Ich glaube nicht, dass man vor den "Diensten" besser geschützt ist, wenn man den Verkauf der Daten an Werbefirmen in Kauf nimmt. Aus einer Antwort der Vertreter der Werbeindustrie in einer Anhörung im US-Senat ist bekannt, dass die Datensammler mit den "Diensten" zusammenarbeiten (natürlich nur zu unserer Sicherheit).

Damals wurde gesagt, dass die Einführung einer funktionierenden Technologie zum Blockieren von Tracking (bspw. wenn die Trackingdienste Do-Not-Track" repektieren müssten), die Sicherheit der USA gefährdet wäre. Die EFF.org hat das irgendwo dokumentiert.

JD-FoxUser
Posts: 48
Joined: Mon Oct 06, 2014 10:14

Re: Verschlüsselte Datenübertragung (auch E-Mail) pro und ko

Post by JD-FoxUser » Thu Apr 09, 2015 16:23

Okay das klingt logisch. Also lieber keine Datenweitergabe an die Werbefirmen. Allerdings steht als Alternative dazu (wenn mans mal in die Offlinewelt überträgt) das verschleiert &vermummt durch die Stadt gehen. -->Man fällt ebenso auf!

"Sicherheit" bietet dann ja nur noch gleiches Verhalten wie die Masse oder gefälschte Identitäten, oder gibt es noch etwas?
Gleiches Verhalten wie die Masse (zurück in die Onlinewelt) wäre aber die Datenweitergabe an die Werbefirmen (was eben ausgeschlossen wurde) - und gefälschte Identitäten sowas wie andere IPs benutzen durch zB. JonDo. Tor wird ja genau deshalb überwacht und man wird wieder markiert. :(

Meiner momentanen Erkenntnis nach sind alle 4 Möglichkeiten zu "gefährlich", um nicht als unschuldiger, aber potentieller Krimineller auf irgendeiner Liste zu landen. Gibt es noch weitere Möglichkeiten?

xg27
Posts: 1111
Joined: Mon Jun 24, 2013 13:39

Re: Verschlüsselte Datenübertragung (auch E-Mail) pro und ko

Post by xg27 » Thu Apr 30, 2015 7:31

JD-FoxUser wrote:Okay das klingt logisch. Also lieber keine Datenweitergabe an die Werbefirmen. Allerdings steht als Alternative dazu (wenn mans mal in die Offlinewelt überträgt) das verschleiert &vermummt durch die Stadt gehen. -->Man fällt ebenso auf!

"Sicherheit" bietet dann ja nur noch gleiches Verhalten wie die Masse oder gefälschte Identitäten, oder gibt es noch etwas?
Gleiches Verhalten wie die Masse (zurück in die Onlinewelt) wäre aber die Datenweitergabe an die Werbefirmen (was eben ausgeschlossen wurde) - und gefälschte Identitäten sowas wie andere IPs benutzen durch zB. JonDo. Tor wird ja genau deshalb überwacht und man wird wieder markiert. :(

Meiner momentanen Erkenntnis nach sind alle 4 Möglichkeiten zu "gefährlich", um nicht als unschuldiger, aber potentieller Krimineller auf irgendeiner Liste zu landen. Gibt es noch weitere Möglichkeiten?
Die Sache ist eigentlich recht einfach.Ueberwacht werden Sie durch das Sammeln von Informationen ueber Sie.Egal, ob von Unternehmen oder Behoerden.Wenn Sie nicht tun dagegen, was Sie koennen, dann zeigen Sie sich einverstanden damit.Wenn Sie dagegen tun was Sie koennen, dann kann Ihnen maximal passieren dass Sie erkannt werden als jemand der nicht einverstanden ist damit.Wenn Sie nicht bereit sind sich notfalls zu Ihrem Recht auf Privatsphaere etc zu bekennen, dann verdienen Sie dieses Recht nicht.

Der Mensch hat nur jene Rechte die er auch verteidigen kann.

Und der Mensch verdient nur jene Rechte die er auch bereit ist notfalls zu verteidigen.

Jeder, der nicht bereit ist, sein Recht zu verteidigen, ist mit Schuld an der derzeitigen Situation; mit Schuld an der etwaigen Etablierung einer Diktatur.Wenn Sie nicht bereit sind zu einer sich langsam etablierenden Diktatur 'Nein' zu sagen, woher wollen Sie dann nachher die Kraft nehmen um eine bereits etablierte Diktatur wieder abzuschaffen?

Es trennt sich die Spreu vom Weizen.Die einzige Frage die Sie fuer sich selbst entscheiden muessen, ist:

Wo wollen SIE stehen?



Alles Andere findet sich.

nichtbekannt
Posts: 670
Joined: Fri Nov 05, 2010 17:55

Re: Verschlüsselte Datenübertragung (auch E-Mail) pro und ko

Post by nichtbekannt » Thu Apr 30, 2015 17:08

Heute gefunden zu eurem Thema, ein interessantes Gespräch das man gehört habeb sollte.

Linke Utopien: Precht diskutiert mit Sahra Wagenknecht

https://www.youtube.com/watch?v=hOmINGM ... tube_gdata

JD-FoxUser
Posts: 48
Joined: Mon Oct 06, 2014 10:14

Re: Verschlüsselte Datenübertragung (auch E-Mail) pro und ko

Post by JD-FoxUser » Sat May 02, 2015 11:52

xg27 wrote:Die Sache ist eigentlich recht einfach.Ueberwacht werden Sie durch das Sammeln von Informationen ueber Sie.Egal, ob von Unternehmen oder Behoerden.Wenn Sie nicht tun dagegen, was Sie koennen, dann zeigen Sie sich einverstanden damit.
Ja das klingt einleuchtend.
xg27 wrote:Wenn Sie nicht bereit sind sich notfalls zu Ihrem Recht auf Privatsphaere etc zu bekennen, dann verdienen Sie dieses Recht nicht. Der Mensch hat nur jene Rechte die er auch verteidigen kann.[...]
Vollkommen Ihrer Ansicht! Privatsphäre ist mir ein hohes Gut und ich sorge schon seit einiger Zeit dafür, zunächst meine, dann die Privatssphäre meiner Familie und Freunde etwas mehr abzusichern. Aufklärung diesbezüglich treibe ich auch. Ich stehe also klar auf der Seite derjenigen, die für ihre Privatspäre kämpfen. Dennoch beschäftigt mich eben die Frage:
jd-foxuser wrote:Meiner momentanen Erkenntnis nach sind alle 4 Möglichkeiten zu "gefährlich", um nicht als unschuldiger, aber potentieller Krimineller auf irgendeiner Liste zu landen. Gibt es noch weitere Möglichkeiten?
Da man eben sogar WEGEN des Kämpfens für seine Privatsphäre, seine Privatsphäre verliert! :(

xg27 wrote:Wenn Sie dagegen tun was Sie koennen, dann kann Ihnen maximal passieren dass Sie erkannt werden als jemand der nicht einverstanden ist damit.
Auf so eine Art Antwort habe ich gewartet, ich danke Ihnen.
Haben Sie denn Fakten, die Ihre Äußerung belegen? Oder gibt es andere hier im Forum, die dazu noch was sagen können :?:


IvanBliminse
Posts: 176
Joined: Fri Jan 23, 2015 0:47

Re: Verschlüsselte Datenübertragung (auch E-Mail) pro und ko

Post by IvanBliminse » Sat May 02, 2015 20:53

Es ist generell eine Abwägungssache.

E-Mail Verschlüsselung ist im allgemeinen Traffic nicht von einer normalen E-Mail erkennbar, daher nicht allzu gravierend in der ganzen Massenüberwachung.

Anders sieht das bei Anon-Tools wie (JonDo) oder Tor aus.
Insbesondere auch der ganze Traffic abseits von (JonDo) oder Tor ist besonders interessant und ?wird protokolliert?. Dafür würde sich bspw. das Filter-Tool XKeyscore wunderbar eignen. Hier sollte man besonders vorsichtig sein.

Also was möchte man? Das die Tracker alles wissen oder das sie zwar wissen das man Tor/JonDo verwendet aber sonst nichts sehen können.

xg27
Posts: 1111
Joined: Mon Jun 24, 2013 13:39

Re: Verschlüsselte Datenübertragung (auch E-Mail) pro und ko

Post by xg27 » Sun May 03, 2015 9:55

JD-FoxUser wrote:
xg27 wrote:Wenn Sie dagegen tun was Sie koennen, dann kann Ihnen maximal passieren dass Sie erkannt werden als jemand der nicht einverstanden ist damit.
Auf so eine Art Antwort habe ich gewartet, ich danke Ihnen.
Haben Sie denn Fakten, die Ihre Äußerung belegen?
Wir reden hier natuerlich von legalen Mitteln zum Zweck, wie etwa kaskadengeroutete Kommunikation, end-user-Verschluesselte Inhalte oder gehaertete Browser etc.

Wenn Sie fremde Rechner kapern um diese fuer Ihre Kommunikation zu gebrauchen (das klassische Mittel der Kriminellen) dann sieht die Sache natuerlich anders aus; und IMHO zu Recht.
btw, sollte das nicht auch fuer Providers und Vendoren gelten???

Natuerlich sind Repressalien und Drangsalierungen wegen der Verwendung obiger Mittel moeglich; und das umso mehr, je weniger Leute diese Mittel verwenden.Wenn Sie sich mehr damit befassen dann werden Sie aber bemerken dass solche Repressalien in den meisten Faellen nicht von Behoerden kommen sondern von Ihren Mitmenschen, Kommunikationspartnern und Webseitenbetreibern etwa.

Kommunikation (auch mit Webseiten) ist etwas, das man gemeinsam macht und auch gemeinsam darueber bestimmt.Und auch die Anonymitaet hat durchaus ihre Probleme und eine faire Diskussion darueber ist notwendig. Aber im Mainstraem vermisse ich diese Fairness schmerzlich.

Eine Kriminalisierung der Anonymitaet mit Verweis auf Verbrechensbekaempfung waere so wie etwa eine Kriminalisierung aller Autofahrer mit dem Verweis darauf, dass in jedem Auto ein fluechtiger Bankraeuber sitzen koennte.

xg27
Posts: 1111
Joined: Mon Jun 24, 2013 13:39

Re: Verschlüsselte Datenübertragung (auch E-Mail) pro und ko

Post by xg27 » Sun May 03, 2015 13:36

nichtbekannt wrote:Heute gefunden zu eurem Thema, ein interessantes Gespräch das man gehört habeb sollte.

Linke Utopien: Precht diskutiert mit Sahra Wagenknecht

https://www.youtube.com/watch?v=hOmINGM ... tube_gdata
Danke fuer den link; ist tatsaechlich interessanter als der Titel vermuten laesst!

Es geht dort hauptsaechlich darum, ob eine Wirtschaftsmacht oder eine politische Ideologie die Zukunft unserer Gesellschaft bestimmen soll, und Welche denn konkret .Was im Wesentlichen unter den Tisch faellt ist die Tatsache, dass WIR es sind die unsere Gesellschaft bestimmen, deren Zukunft und ihre Gegenwart auch!

Vielleicht will das niemand thematisieren weil unser Gesellschaft zum groessten Teil aus zwei Gruppen besteht; einer grossen Gruppe von Leuten die die Sache auf Andere abschieben wollen und einer kleinen Gruppe von Kandidaten eben dafuer.Die grosse Gruppe will natuerlich nichts davon wissen selbst verantwortlich zu sein, und die kleine Gruppe wuerde ja sonst sehr an Bedeutung verlieren oder ueberhaupt obsolet werden.....

Post Reply