0.9.76 LibreOffice vermisst - schade

Fragen zur Organisation, spezielle technische Fragen zum Dienst,
Post Reply
x4info
Posts: 271
Joined: Thu Oct 20, 2011 17:28

0.9.76 LibreOffice vermisst - schade

Post by x4info » Sat Apr 04, 2015 17:26

Hallo,

schade finde ich:
changelog 0.9.76 wrote:LibreOffice wurde durch Abiword+Gnumeric ersetzt, um die DVD etwas abzuspecken
Mir geht im Moment ein LibreOffice sehr ab.
Denn beim Surfen finde ich interessante Texte, die ich gerne aufbewahren möchte.

Früher habe ich diese zur Nachbearbeitung in pdf gedruckt. Dann offline evtl. nur die die interessanten Teile oder alles rauskopiert und ein ein LibreOffice Writer Dokument kopiert
- damit die Formatierung möglichst erhalten bleibt.

Ich will da nichts stehlen und kein eigenes Dokument, das ich neu formatieren muss draus machen, mir geht es darum, mir zu notieren, wie ich zu einer Idee/Meinung gekommen bin, auch wenn sich vielleicht der Inhalt der Internetseite verändert/bzw. die Seite ganz verschwindet
also:
- oben die URL reinkopieren, wo ich das herhabe

- die mir wichtigen Dinge markieren
und evtl. mit einenm Kommentar versehen
(um auch in ein paar Jahren noch zu sehen, was ich mir dabei gedacht hatte - um zu prüfen ob noch relevant)

Leider geht es seit einigen Versionen nicht mehr, wenn ich in pdf drucke, in dieser pdf nachher offline etwas zu markieren und zu kopieren. - ich meine früher ging es - oder liegt es an der jeweiligen Internetseite, die ich als pdf drucke?

Als Alternative hätte ich gesehen, gleich Teile von der Internetseite in eine OpenOffice-Datei zu kopieren. Erstens kenne ich OpenOffice recht gut, zweitens weiß ich gar nicht, wie weit im Writer Formatierungen erhalten bleiben, auserdem arbeite ich ja mit den Dateien in meinem Offlinesystem eventuell weiter, also will ich da keine Kompativilitätsprobleme riskieren (verschiedene tolls machen auch wenn man denkt sie seien kompatibel - dan nirgendwan doch Probleme).

Also zufrieden bin ich mit der Änderung nicht.

Desweiteren frage ich mich, warum man überhaupt abspecken will.

Wo ist nun der Unterschied, ob mein Download 30 Minuten oder 20 Minuten (ich glaube das war die Zeit bei mir, ohne den neueste PC und auch kein superschneller Internetzugang) dauert. Ich starte den Download, zu Zeiten, wo im Netz vielleicht nicht so viel zu tun ist und gehe solange Zähne putzen oder so ;)
Zumal eine DVD nun einmal eine gewisse Kapazität hat und außer evtl. der Downloadzeit sehe ich jetzt den Vorteil von nicht genutzem Platz auf der DVD nicht.

Für mich ist nicht die Download-Zeit der Grund, dass ich nicht immer gleich Update, sonder man muß ja noch Prüfsummen prüfen, brennen, dokumentieren was man getan hat, macht auch Sinn (damit man beim nächsten mal nicht wieder alles zusammensuchen muss - und auch bei Fehlern eine Kopie der Konsolenmessages hat).

Die häufigen updates nerven mich auch etwas, denke aber, wenn man Sicherheit will, braucht man Versionen wo Sicherheitslücken behoben wurden, also sind updates nun mal nötiig. Da würde ich aber ganz gerne im Changelog mehr Infos habeh, für welche Tools wie hoch die Sicherheitsrelevanz ist.
Vielleicht hat derjenige, der Sicherheitsupdates einbaut ja schon die Info gefunden, warum es diese Updated gibt - nur ein Link würde das schon einfacher machen, selbst zu beurteilen, wie relevant die Sache ist - etwas zu suchen, wo man gar nicht genau weiß, welche Lücke geschlossen wurde, ist eher schwierig.

Sprich wenn ich z.B. nur email-Abruf und Surfen nutze, zu wissen, bin ich betroffen.

Übrigens wurde einmal gesagt, dass dadurch dass manche Benutzer alte Versionen der Jondo-Live-DVE weiter verwenden, die Anonymitätsgruppe kleiner würde.
Da wäre interessant, sind es mehr User, die immer die aktuellste Version haben, oder mehr, die noch die letzte verwenden, oder gar eine noch ältere?

Sprich wer hat das Risiko in der kleineren Gruppe zu sein?

Auch technisch verstehe ich das nicht.
Kann irgend jemand abfragen mit welcher Live-DVD-Version - oder mit welcher JonDoFox-Version ich surfe?
Ich dachte immer, dass bei einer Abfrage der Browser bestimmt, welche Info er zurückgibt - also hier doch einfach gefaked werden kann?

Dann könnte JonDo ja leicht entscheiden,
von Version ... bis Version ...
faken wir, dass Version ... benutzt wird.
Dann machen wir einen Schnitt - machen das auch im Changelog bekannt, dass sich da jetzt was ändert. So hätte man eine größere Gruppe innerhalb der JonDo User.

Oder will man als Anonymitätsgruppe so halten, dass immer ein häufig von nicht JonDo-Usern verwendeter Browser als Fake zurückgegeben wird?

An Rand
changelog 0.9.76 wrote:Bluefish, Bleachbit udn Yumi entfernt, um etwas abzuspecken (nicht sehr sinnvoll für die anvisierte Zielgruppe)
wer ist eigentlich die "anvisierte Zielgruppe"?
Ich frage mich, ob ich überhaupt dazugehöre, denke fast dass ich eher Nutznießer am Rande bin vielleicht weil mit Usern wie mich, die Anonymitätsgruppe größer wird? Selbst wenn ich dann, wenn ich nicht gerade mein Passwort verbummelt habe, auch einen Premiumdienst verwende.

Danke.

X4info

f09j300
Posts: 58
Joined: Sun Aug 31, 2014 22:22

Re: 0.9.76 LibreOffice vermisst - schade

Post by f09j300 » Mon Apr 06, 2015 17:51

<quote>Desweiteren frage ich mich, warum man überhaupt abspecken will.</quote>

Aktionimus. Man will irgendwas machen.

<quote>wer ist eigentlich die "anvisierte Zielgruppe"?</quote>

Windows-Nutzer, die am Schein von Anonymität interessiert sind. Jeder, der Ahnung hat, wird rausgemobbt, das Anonymitätsniveau sinkt ständig.

cane

Re: 0.9.76 LibreOffice vermisst - schade

Post by cane » Mon Apr 06, 2015 18:05

wer ist eigentlich die "anvisierte Zielgruppe"?
Siehe Online-Hilfe zur Live-DVD, erste Seite: https://www.anonym-surfen.de/help/jondo-live-cd0.html

Code: Select all

Einsatzgebiete der Live-DVD:

    - spurenarm und anonym Surfen
    - unbeobachtet Chatten und Mailen
    - anonym Bloggen
    - Whistleblowing
    - Server anonym verwalten
    - Ausprobieren von Anonymisierungsdienste (JonDo, Tor, POND, Remailer).
@x4info: Alles was Sie mit dem Writer von LibreOffoce gemacht haben (lt. Aufzählung) geht auch auch mit Abiword. Es gibt kein PDF-Export sondern "Datei -> Speichern unter" und dann PDF-Format wählen. Abiword kennt viel mehr Export-Formate als LibreOffice, aber die Bedienung ist im allgm. sehr ähnlich.

Post Reply