Linux & JonDo

Fragen zur Organisation, spezielle technische Fragen zum Dienst,
xg27
Posts: 1111
Joined: Mon Jun 24, 2013 13:39

Re: Linux & JonDo

Post by xg27 » Thu Nov 28, 2013 18:47

pumpkin wrote:
xg27 wrote: Nüchterner und emotionslos betrachtet, sind die Aussagen zu diesem Debian-Emporkömmling über Datensicherheit und den Umgang mit Kundendaten imo mehr als bedenklich!
Das stimmt schon, und ist auch spaetestens seit dem "we have root" Skandal bekannt.Aber schlimmer als micropoft&co ist canonical wohl auch nicht und mit einem Schritt kommt man aus dem Sumpf ohnehin nicht raus. Ich finde es besser wenn jemand einen ersten Schritt zu Ubuntu macht als von einem allzugrossen ersten Schritt ueberhaupt abgeschreckt zu werden.


btw: ich habe den Eindruck, dass jetzt gerade Debian testing an der Reihe ist <herumgebogen> zu werden, aber keiner macht den Mund auf....

Aber vielleicht irre ich mich da.

cane

Re: Linux & JonDo

Post by cane » Thu Nov 28, 2013 19:45

dass jetzt gerade Debian testing an der Reihe ist <herumgebogen> zu werden
Was passiert gerade bei Debian, könnten Sie kurz etwas deutlicher werden? Ich bin gerade nicht dabei, das zu verfolgen. Es wäre aber nicht vielleicht nicht unwichtig für die Zukunft unserer Live-CD. Danke.

xg27
Posts: 1111
Joined: Mon Jun 24, 2013 13:39

Re: Linux & JonDo

Post by xg27 » Thu Nov 28, 2013 20:52

cane wrote:
dass jetzt gerade Debian testing an der Reihe ist <herumgebogen> zu werden
Was passiert gerade bei Debian, könnten Sie kurz etwas deutlicher werden? Ich bin gerade nicht dabei, das zu verfolgen. Es wäre aber nicht vielleicht nicht unwichtig für die Zukunft unserer Live-CD. Danke.
Anfang Oktober kam beim Installieren das Update pack7 fuer LMDE eine Warnung:

"Achtung, Teile der Software koennen nicht authentifiziert werden, sie koennen auch aus fremden Quellen stammen"

Das sollte man einfach ignorieren weil es "nur ein bug von Debian testing ist".

http://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=719263

Dort steht dass der bug bereits am 12. August repariert war; trotzdem war Anfang Oktober noch die Warnmeldung. (die uebrigens bei update pack6 nicht kam)

"Ja, das ist weil der bug in <unstable> repariert wurde und nicht in <testing>."


Vielleicht ist es nur falscher Alarm, aber eines weiss ich:

Das ist genau die Art wie man Dinge, die eigentlich nicht passieren koennen, durch ein bestehendes Kontrollsystem durch-drueckt.

xg27
Posts: 1111
Joined: Mon Jun 24, 2013 13:39

Re: Linux & JonDo

Post by xg27 » Fri Nov 29, 2013 14:42

xg27 wrote: Vielleicht ist es nur falscher Alarm, aber eines weiss ich:

Das ist genau die Art wie man Dinge, die eigentlich nicht passieren koennen, durch ein bestehendes Kontrollsystem durch-drueckt.
@cane:
P.S.:
Laut bugreport tritt die Warnmeldung ungerechtfertigt auf, nur wenn man apt ALS ROOT verwendet.
Beim update habe ich mich aber natuerlich nicht als root eingeloggt sondern mich nur nach Aufforderung authentifiziert; also apt lief eher unter sudo oder su. Und mit sudo apt gab es die Warnmeldung nie.(waere ja wohl auch vielen Leuten aufgefallen)

Und beim update pack6: gleiche Prozedur aber keine Meldung.Wo kommt ploetzlich dieser bug her?

Vielleicht ist der bug durchaus real, aber die ZUORDNUNG der Warnmeldung zu dem bug falsch.

Wer hat die Zuordnung gemacht? Mint? Debian?
Ich weiss es nicht.

Aber es ist wieder das selbe Muster:
Durch eine graue Sache (Irrtum.... Absicht.....) soll eine - gerade fuer Debian - signifikante Systemwarnung ignoriert werden.

So gesehen, kommt als Verursacher dieses (moeglichen) Irrtums ("Irrtums") auch Mint in Frage.

cane

Re: Linux & JonDo

Post by cane » Fri Nov 29, 2013 18:14

So gesehen, kommt als Verursacher dieses (moeglichen) Irrtums ("Irrtums") auch Mint in Frage.
Sieht mir auch eher nach einem Problem bei Mint aus.

Die Ursache des Problems ist eigentlich, dass LMDE die Software nicht selbst kompiliert und in einem eigenen Repository zum Download bereitstellt, sondern aus den Debian Repositories "testing" (nicht "stable"!) etwas herunter lädt, was die Mint-Leute nicht beeinflussen können (in der Hoffnung, dass es schon irgendwie passen wird, was die Debian-Leute machen). Damit haben die Mint-Entwickler aber keinen Einfluss auf die bereitgestellte Software.

bodman

Re: Linux & JonDo

Post by bodman » Fri Nov 29, 2013 19:20

xg27 wrote: ..... man muss nicht alles wissen; man muss nur wissen wo man nachlesen kann, was man braucht.

Dann empfiehlt es sich, 2, 3 oder 4 Lesestunden in den Erwerb von Grundwissen zu investieren. Das ist eine der besten Investitionen die man machen kann ....
@xg27

Gibt es spezielle Literatur, die Sie empfehlen würden? Vorziehen würde ich es, alles in einem Band nachlesen zu können. Mir fehlt die Zeit, mir alles aus verschiedenen Quellen zusammen zu suchen.

bodman

Re: Linux & JonDo

Post by bodman » Fri Nov 29, 2013 19:40

cane wrote:Zum Ausprobieren kann ich unsere Live-CD empfehlen ;-)
https://www.anonym-surfen.de/software_rest.html
Noch einmal ernsthaft gefragt: Die JonDo Live-CD läuft auf Windows und auf Linux, nicht aber auf Mac. Ist das korrekt?

cane

Re: Linux & JonDo

Post by cane » Fri Nov 29, 2013 20:07

Die Live-CDs laufen nicht in einem Betriebssystem sondern auf der Hardware. Anforderungen für unsere Live-CD sind:

- i486 kompatibler Prozessor (Intel i686, AMD64 o.ä.)
- mind. 1 GB RAM (empfohlen)
- Bootfähigkeit von CD-ROM oder USB-Stick
- Bildschrimauflösung mind. 1024x768 (empfohlen)

Siehe Online-Hilfe: https://www.anonym-surfen.de/help/jondo-live-cd0.html

Mit x86-Macs sollte es eigentlich keine Probleme geben.

Beim Booten die ALT-Taste gedrückt halten, dann erscheint ein Boot-Menü, wo man das Bootmedium auswählen kann (HD oder CD).

cane

Re: Linux & JonDo

Post by cane » Fri Nov 29, 2013 21:20

Ergänzung: Beim MacBookPro gibt es ein Problem mit der Tastatur, das wir noch nicht gelöst haben (oder das Debian Live-Team noch nicht gelöst hat), siehe Thread: viewtopic.php?f=4&t=7672&p=34220

Aber mit einer normalen Tastatur soll es ohne Probleme funktionieren.

xg27
Posts: 1111
Joined: Mon Jun 24, 2013 13:39

Re: Linux & JonDo

Post by xg27 » Sat Nov 30, 2013 9:13

bodman wrote:
cane wrote:Zum Ausprobieren kann ich unsere Live-CD empfehlen ;-)
https://www.anonym-surfen.de/software_rest.html
Noch einmal ernsthaft gefragt: Die JonDo Live-CD läuft auf Windows und auf Linux, nicht aber auf Mac. Ist das korrekt?
Ausprobieren! Herunterladen-> DVD brennen-> damit anstarten.

Post Reply