Anonymisierung von Dokumenten

Fragen zur Organisation, spezielle technische Fragen zum Dienst,
Post Reply
anon_user
Posts: 73
Joined: Wed Jun 19, 2013 9:21

Anonymisierung von Dokumenten

Post by anon_user » Sat Jul 27, 2013 17:04

Zur Anonymisierung von Dokumenten (z.B. im pdf-Format, Office-Dokumente, ...) wird auf euren Hilfe-Seiten das Tool MAT empfohlen, das Meta-Daten entfernt. Auf anderen Seiten wird dafür z.B. das Tool BeCyPDFMetaEdit empfohlen.
Sind diese Empfehlungen nicht ein wenig fahrlässig, weil mit diesen Tools nur offiziell bekannte Metadaten entfernt werden, Dokumente aber noch anders markiert sein könnten (z.B. Wasserzeichen).
Auf den Seiten zum Tool MAT steht dazu:
"Why MAT is not the ultimate solution?

Mat only removes metadata from your files, it does not anonymise their content, nor handle watermarking, steganography, or any overly customized metadata field/system.

If you really want to be anonymous, use format that does not contain any metadata, or better : use plain-text. And most important, be careful : every format can be watermarked, even plain text ! (eg. the SNOW project)"

Müsstet ihr nicht auch auf euren Seiten auf diese Gefahr hinweisen?

Welche Alternativen zu MAT und BeCyPDFMetaEdit gibt es noch?
Mir fällt z.B. ein, diese Dokumente einfach mit einem Scanner zu kopieren (oder Bildschirmfotos z.B. mit Greenshot davon zu machen) und das Ergebnis wieder z.B. in ein pdf zu wandeln, z.B. mit dem Pseudodrucker freePDF.

Bin ich zu über-vorsichtig?

cane

Re: Anonymisierung von Dokumenten

Post by cane » Sat Jul 27, 2013 17:16

Bin ich zu über-vorsichtig?
Nein, wir werden die Warnhinweise von MAT in unserer Hilfe ergänzen.

MAT ist ein gutes Tool, aber längst nicht perfekt. Es eignet nich vor allem dazu, Metadaten von selbst erstellten Dokumenten oder EXIF Daten aus den Fotos der eigenen Digicam zu entfernen. Dabei hat man es unter Kontrolle, welche Daten in dem Dokument vorhanden sind. Man wird sich wahrscheinlich nicht selbst austricksen wollen.

Bei Dokumenten aus fremder Quelle ist davon auszugehen, dass versteckte Daten bzw. Markierungen enthalten sein können, die MAT nicht entfernen kann.

BeCyPDFMetaEdit wird in unserem Wiki von anderen Nutzern empfohlen. Es ist nicht von JonDos verifiziert.

anon_user
Posts: 73
Joined: Wed Jun 19, 2013 9:21

Re: Anonymisierung von Dokumenten

Post by anon_user » Sat Jul 27, 2013 18:46

cane wrote: MAT ist ein gutes Tool, aber längst nicht perfekt. Es eignet nich vor allem dazu, Metadaten von selbst erstellten Dokumenten oder EXIF Daten aus den Fotos der eigenen Digicam zu entfernen. Dabei hat man es unter Kontrolle, welche Daten in dem Dokument vorhanden sind. Man wird sich wahrscheinlich nicht selbst austricksen wollen.
Für selbst erstellte Dokumente sehe ich das auch so; dabei könnte ich mir aber vorstellen, wenn man das Dokument mit einer kommerziellen SW erstellt hat, der Herausgeber durchaus in jedem Dokument versteckt vermerken könnte, von wem diese SW gekauft wurde.
cane wrote: Bei Dokumenten aus fremder Quelle ist davon auszugehen, dass versteckte Daten bzw. Markierungen enthalten sein können, die MAT nicht entfernen kann.
Ich denke, gerade für Whistleblower wäre das interessant zu wissen.

Welche Alternativen gäbe es denn, Dokumente wirklich anonym zu machen?
Wäre der von mir vorgeschlagene Weg (Scannen oder Bildschirmfoto und dann z.B. wieder in PDF zu wandeln) sicher?

User avatar
Ochnö
Posts: 1738
Joined: Sat Nov 06, 2010 16:03

Re: Anonymisierung von Dokumenten

Post by Ochnö » Sat Jul 27, 2013 22:12

anon_user wrote:
cane wrote: Bei Dokumenten aus fremder Quelle ist davon auszugehen, dass versteckte Daten bzw. Markierungen enthalten sein können, die MAT nicht entfernen kann.
Ich denke, gerade für Whistleblower wäre das interessant zu wissen.

Welche Alternativen gäbe es denn, Dokumente wirklich anonym zu machen?
Wäre der von mir vorgeschlagene Weg (Scannen oder Bildschirmfoto und dann z.B. wieder in PDF zu wandeln) sicher?
Noch nicht einmal abtippen des Originals wird helfen,da Dokumente gezielt mit unmerklichen aenderungen(unterschiedliche Wortwahl bspw.)versehen sein koennen,die anhand einer geheimen Liste bestimmten Personen(kreisen)zugeordnet werden koennen.

cane

Re: Anonymisierung von Dokumenten

Post by cane » Sun Jul 28, 2013 11:30

Wäre der von mir vorgeschlagene Weg (Scannen oder Bildschirmfoto und dann z.B. wieder in PDF zu wandeln) sicher?
Es ist möglich, mit "Ausdrucken - Scannen - zu PDF konvertieren" fast alle versteckten Markierungen zu entfernen. Dabei sollte man in niedrieger Auflösung drucken (150dpi) und beim Scannen ebenfalls auf niedrige Auflösung achten. Außerdem sollte nicht in Farbe (RGB) oder Grauwerten scannen, sondern in Schwarz/Weiss.

Damit kann man aber keine Markierungen in der Wortwahl oder dem Text entfernen, auf die "ochnö" hingewiesen hat. Soetwas wird wirklich gemacht. Mir ist einen Fall aus einem deutschen Geheimdienst bekannt, bei dem ein internes Leck identifiziert werden sollte. Es wurden den Verdächtigen einzeln gezielt Dokumente zugespielt, die sich nur in einer Telefonnummer im Dokument unterschieden. Der Whistleblower, der interne Informationen des Dienstes an die Presse weitergegeben hatte, wurde damit enttarnt.

User avatar
totentanz
Posts: 516
Joined: Thu Nov 15, 2012 15:09

Re: Anonymisierung von Dokumenten

Post by totentanz » Sun Jul 28, 2013 16:31

Unter Win8;-) gibs das die Möglichkeit über die Dateieigenschaften eine Kopie zu erstellen in der alle Informationsdaten entfernt werden. siehe dazu mein Screenshot. Müsste man allerdings nochmal einer forensischen Untersuchung unterziehen.
Attachments
EXIF - Kopie - Kopie.PNG

Post Reply