Page 2 of 5

Re: Jondonym unsicher!

Posted: Mon Feb 08, 2016 21:46
by nope6
Tja, nicht überraschend, nicht mehr.
Schade, eigentlich.

mal gaaanz vornehm formuliert... :evil:

Re: Jondonym unsicher!

Posted: Thu Feb 11, 2016 17:00
by wxyz
Ich möchte auch noch den anderen Mitwirkenden bei JonDo danken!! Dass die Entwicklung viel Zeit und Mühe kostet und man andere Schwerpunkte setzen möchte, ist verständlich.

Es sind ja noch Anwendungsmöglichkeiten denkbar, die keine (strikte) Anonymität erfordern und die man nicht mit Tor machen möchte (nur z.B. Logins aus einem öffentlichen WLAN). Ich werde JonDo weiterhin mit Premiumaccounts unterstützen!

Re: Jondonym unsicher!

Posted: Fri Feb 12, 2016 15:31
by microsoft
Nun haben wir die Ansicht von Kane und Konsorten zur Kenntnis genommen.

Hier gibt es nun die Seite der Geschäftsleitung der Jondos GmbH
So schlecht und unsicher sieht das letztendlich nicht aus.

Besonders für Bankgeschäfte eignet sich Jondonym wegen der Daten-Verschlüsselung auf dem Rechner besonders gut. So hat der Provider und anderes Grobzeug keine Einsicht auf diese Daten.

Dies kann mir Canes Tor nicht leisten. Höchstens ein Eigentor! :-P

Vielleicht bekommen wir eher etwas mehr Info wenn wir die Jungs fragen wie man helfen kann! :-D

Und bitte die Leute hier nicht hängen lassen, die haben viele Jahre für uns geschuftet!

Re: Jondonym unsicher!

Posted: Mon Mar 07, 2016 9:48
by HaiHai
Al3ph wrote:...
Trotzdem würde mich interessieren welche Alternativen dem Nutzer nun bleiben. Tails ist gut gemacht aber Tor hat den massiven Nachteil dass man dank Cloudflare von einem erheblichen Teil der Webseiten ausgesperrt wird. Emails abrufen, Accounts erstellen oder in Foren posten ist über Tor kaum mehr möglich. Und einen proxy dahinterschalten ruiniert die Anonymität....
Hast du (oder jemand anderes) inzwischen eine Alternative gefunden?
Wo genau wäre das Problem mit einem Proxy hinter Tor? Warum ruiniert das die Anonymität?

Re: Jondonym unsicher!

Posted: Mon Mar 07, 2016 10:11
by xg27
HaiHai wrote: Wo genau wäre das Problem mit einem Proxy hinter Tor? Warum ruiniert das die Anonymität?
Na, wohl eher, dass der proxy gebrochen ist und daher tor dahinter erkannt wird; man wird also wiederum blockiert.

Re: Jondonym unsicher!

Posted: Mon Mar 07, 2016 18:21
by Ochnö
Egal ob vor oder hinter Tor ein proxy gebastelt wird-entscheiden ist die Art des Proxy und wer hat die Kontrolle ueber den Proxy.
Da sehe ich keine wirklich sichere Loesung.

Re: Jondonym unsicher!

Posted: Tue Mar 08, 2016 8:53
by HaiHai
Danke für die Antworten, ein Proxy schein also doch nicht die richtige Lösung zu sein, obwohl das Risiko anscheinend begrenzt ist.
Funktioniert vielleicht JonDonym hinter TOR? Meine so etwas gelesen zu haben: hat das mal jemand ausprobiert?

Re: Jondonym unsicher!

Posted: Tue Mar 08, 2016 23:34
by Al3ph
Ich habe es nie geschafft diese Konfiguration, oder andersrum, zum laufen zu bringen.

Auch sonst bislang kein adequater Ersatz für die live-DVD. Ich nutze nun Tails aber Tor hat doch massive Einschränkungen. Ein Webproxy ist und bleibt da leider der einzige Weg um viele Websites zu erreichen. Das Problem ist dass manche Funktionen über https - CGI webproxies nicht durchführbar sind (an attachments in GMX bin ich verzweifelt), außerdem weiß man nicht wirklich wie so ein proxy mit SSL umgeht. Ist die Verbindung wirklich durchgehend verschlüsselt oder nur rechner->proxy / proxy->ziel a la cloudflare. In diesem Fall sieht der proxy den unverschlüsselten traffic was nicht so günstig ist.

Fazit:
Ich habe monatelang ausschließlich die live-DVD verwendet ohne Limitationen. Mit Tails gibts doch einiges was mir Kopfzerbrechen bereitet bzw. schlichtweg nicht machbar ist.

Re: Jondonym unsicher!

Posted: Wed Mar 09, 2016 9:17
by xg27
Bei dieser Blockierungssache faellt mir in letzter Zeit was auf.

Man kann komplett blockiert werden weil man sich per tor (oder auch per jondo) verbindet, oder man kann mit captchas gequaelt werden (um zu beweisen dass man ein Mensch ist und kein bot).Oft muss man dann scripte erlauben um ueberhaupt eine loesbare captcha zu bekommen; das ist imho eine Frechheit. Aber in letzter Zeit sind diese 'select roadsigns-captchas' immer haeufiger, und die gehen auch ohne scripte. Also anscheinend eine Entwicklung zum Besseren.





Wenn man jondo verwenden will, dann kann man das doch auch mit tails tun. Tails ist einfach nur etwas gewoehnungsbeduerftig wenn man von jotosl kommt; unter Anderem, weil tails den Gnome-Desktop verwendet und nicht xfce wie jotosl. Aber beide livecd's basieren auf Debian, sind also sehr gleich.

Re: Jondonym unsicher!

Posted: Wed Mar 09, 2016 23:14
by Al3ph
Das mit den captcha-roadsigns ist mir noch nicht aufgefallen, werde ich testen.

Grundsätzlich finde ich Tails sehr gut gemacht, da kann man nicht klagen. Dumm ist allerdings dass bei I2P die outproxies blockiert sind, man kann damit nicht ins normale Internet und ist auf Tor angewiesen.

Hast du versucht JonDo in Tails zu installieren?
Ich denke das kann doch, ebenso wie bei I2P nicht funktionieren da die Firewall nur Tor-traffic durchlässt. Somit sollte JonDo keine Verbindung aufbauen können, oder irre ich mich?