Page 23 of 44

Re: JonDoBrowser

Posted: Thu May 23, 2013 7:49
by nope6
cane wrote:Die alten Scripte werden nicht funktionieren, da die .desktop Datei und die Icons auch nicht mehr dabei sind.

Wenn Sie die 0.6 des JonDoBrowser bereits installiert hatten, dann können Sie die Installation mit folgenden Kommandos im Verzeichnis "JonDoBrowser" auf den aktuellen Stand bringen:

Code: Select all

cp -rf App /opt/JonDoBrowser/
cp -rf Data /opt/JonDoBrowser/
yo, det kann ich teils bestätigen.
Habe gestern sehr ambivalente Erfahrungen mit der 0.7 gemacht. Warum werden derartige Änderungen nicht zumindest in einer readme-Datei im Paket erläutert bzw. warum eigentlich kein deutlicher Hinweis auf der Projektseite?

Also,
1.) Installationsversuch unter Mint13 maya-cinnamon32:
0.6 deinstalliert, ging (anscheinend) noch iwie. Dann festgestellt, dass die Installscripte fehlen, daher die aus 0.6 genommen in der Annahme wie hier, dass die vergessen wurden. Funktionierte nicht. 1. Versuch ergab folgende Fehlermeldung:
Installiere Programmstarter und Icons in /usr/local
cp: der Aufruf von stat für »misc/bin/jondobrowser“ ist nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
cp: der Aufruf von stat für »misc/pixmaps/jondobrowser.png“ ist nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
cp: der Aufruf von stat für »misc/applications/jondobrowser.desktop“ ist nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
Registriere /usr/local/bin/jondobrowser als Alternative für x-www-browser und gnome-www-browser
update-alternatives: Fehler: Alternativen-Pfad /usr/local/bin/jondobrowser existiert nicht.
update-alternatives: Fehler: Alternativen-Pfad /usr/local/bin/jondobrowser existiert nicht.
2. Versuch nach Neustart:
sudo ./install-jondobrowser.sh
Befehl nicht gefunden

./start-jondobrowser.sh
Keine Berechtigung

Pfade jeweils korrekt.
Nach dem 1. Versuch war wenigstens noch ein starten ohne install möglich, nach dem 2. Versuch selbst dies nicht mehr.
Was ist da für ein Wurm drin?

Danach 2.) noch eine Ubuntu 12.04 ausprobiert, dort den Jondobrowser0.6 nicht deinstalliert, sondern direkt versucht, das install-script auszuführen. Hat funktioniert. Komischerweise, wo dies, wie oben angeführt, gar nicht funktionieren sollte?! Die cp-Kommandos kannte ich - logo - nicht.

Sehr erstaunlich.
Etwas mehr Info wäre praktisch gewesen, eine deb-Datei wäre imho sehr sinnvoll. Wenn sie denn funktioniert...

Re: JonDoBrowser

Posted: Thu May 23, 2013 14:55
by plestin
Zum Lieferumfang des JonDoBrowser gehören einige wenige Lesezeichen, unter anderem ein Lesezeichenordner E-Mails. Einige der dort aufgeführten Mailprovider sind nicht mehr auf der Liste der primär empfohlenden Anbieter zu finden, so z.B. fastmail.fm.

https://www.anonym-surfen.de/help/thunderbird.html

Vorschlag: Wäre es nicht sinnvoll, bei der nächsten Version des JDB entsprechende Änderungen vorzunehmen und z.B. neomailbox.com & posteo.de in den Lesezeichenordner aufzunehmen?

Re: JonDoBrowser

Posted: Thu May 23, 2013 18:05
by cane
Das steht schon auf der ToDo-Liste, wir haben zum letzten Release aber nicht geschafft, die Lesezeichen zu überarbeiten.

Re: JonDoBrowser

Posted: Fri May 24, 2013 9:50
by nope6
Da bislang keine Antwort, hier noch einmal die Frage:
Warum keine Infos, angesichts einer hinsichtlich der Installation deutlich veränderten Version 0.7 für linux?
Nicht in der Datei im Paket, die Änderungen listet, nicht auf der Projektseite VOR dem download. Da wo es hingehörte, eigentlich.
Dass eine Installation der 0.7 nicht mehr möglich ist, erfährt man nur hier im Nachhinein und auch nur auf Nachfrage.

Da ich derlei Infos zunächst nicht hatte, habe ich, wie bereits beschrieben, unter Mint die 0.6 deinstalliert, um dann feststellen zu dürfen, dass eine Installation der 0.7 nicht mehr will, da nur noch ein Start via terminal vorgesehen ist (alles erst im Nachhinein erfahren). Was jedoch schlicht umständlich ist. Linux ist eh bereits viel zu bastelaffin (wer's mag...), da kann jede weitere "Konfig-Übung" schnell nervig sein.

Lösung für das Mint-Problem nach einigem Gebastel:
Installation der 0.6 und danach Anwendung der cp-Befehle im Vz einer 0.7. Funktioniert.
Ist aber von hinten rum durchs Auge. Oder auch warum einfach, wenns auch umständlich geht. Bloß, wo ist hier die Sinngebung?!

Einerseits spricht G. Koppen im Blog 'JonDoBrowser 0.6 - Statusreport' davon, dass nur Vereinfachung weiterhelfe ("Es ist den Nutzern schlicht nicht vermittelbar, dass Sie verschiedene Programme herunterladen müssen UND diese getrennt starten müssen UND gegenenfalls konfigurieren müssen, um ein Ziel zu erreichen: anonym zu surfen."), andererseits wird einem hier eine Linux-Version angeboten, die unnötig verschroben daherkommt, aber v.a. eines nicht ist: vereinfachend!
Das hätte man besser lösen können.


--
Abschließend noch eine Anmerkung zur Vereinfachungs-These von G. Koppen:
Denke schon dass es dem Benutzer, der Anonymität möchte, durchaus zuzumuten ist, sich mit der hiesigen Materie (= JonDo) zu befassen - so kompliziert ist das alles nicht. Wenn das bereits 'nicht vermittelbar' ist, dann gibts womöglich auch Probleme bei der Bedienung eines Toasters... ;)

Re: JonDoBrowser

Posted: Fri May 24, 2013 12:00
by plestin
Die Frage ist doch nicht, was einem Benutzer zuzumuten ist, sondern was die Nutzer sich selber auf Dauer zuzumuten bereit sind.....

Es sind die Kunden, die entscheiden. Diese könnten ja schließlich auch zu Tor wechseln bzw. sich von Anfang an dafür entscheiden.

Re: JonDoBrowser

Posted: Fri May 24, 2013 14:58
by Systemshocker
cane wrote:
wohl vergessen worden, war nicht der Tag der "build-erei".
Nein, nicht vergessen. Es gab im JonDos-Team unterschiedliche Ansichten zu den Install-Scripten für Linix. Durchgesetzt hat sich der JDB-Dev mit der Meinung, dass diese Scripte raus sollen. Das partielle Update ist bei einem mit Root-Rechten installierten JonDoBrowser nicht möglich.
Verstehe. Na ja......dass bei einem ins System installiertem JonDoBrowser kein partielles Update möglich ist, hat mich im Grunde nie gestört, da ich das eh nur zum testen installiert hab.
Zum Vollsurfen nutze ich nach wie vor noch den JonDoFox.
cane wrote:Für das Release 0.8 wird es vielleicht ein DEB-Paket geben. Wäre das ein Ersatz
Das wäre ein sehr guter Ansatz,den ich unterstützen würde. Vorraussetzung wär aber natürlich,dass dieses Packet auch mit dem JonDos.asc PGP Key unterschireben wäre, damit man das sicher verifizieren kann. Aber das würde das auf jeden Fall viel einfacher machen.
cane wrote: Wenn Sie die 0.6 des JonDoBrowser bereits installiert hatten, dann können Sie die Installation mit folgenden Kommandos im Verzeichnis "JonDoBrowser" auf den aktuellen Stand bringen:

Code: Select all

cp -rf App /opt/JonDoBrowser/
cp -rf Data /opt/JonDoBrowser/
*sich an den Kopf hau*
Stimmt ja......da hätt ich selbst drauf kommen können mit dem manuellen Kopieren,lol. Sind ja nur zwei Ordner die dahin müssen.
Danke für den Tip, ich teste es gleich mal aus.

Re: JonDoBrowser

Posted: Fri May 24, 2013 15:17
by cane
@nope6: die Kritik ist angekommen. Mehr kann ich im Moment dazu nicht sagen. Wir werden das auswerten.

@plestin:
Es sind die Kunden, die entscheiden.
Das ist richtig. Aber wir sehen die BETA vom JonDoBrowser auch noch ein bisschen als Spielwiese an, wo wir nach dem richtigen Weg tasten. Diesmal haben wir ein wohl etwas zu viel Toleranz von den Beta-Testern erwartet. ;-)

Re: JonDoBrowser

Posted: Fri May 24, 2013 16:10
by Systemshocker
cane wrote: Wenn Sie die 0.6 des JonDoBrowser bereits installiert hatten, dann können Sie die Installation mit folgenden Kommandos im Verzeichnis "JonDoBrowser" auf den aktuellen Stand bringen:

Code: Select all

cp -rf App /opt/JonDoBrowser/
cp -rf Data /opt/JonDoBrowser/
Systemshocker wrote: *sich an den Kopf hau*
Stimmt ja......da hätt ich selbst drauf kommen können mit dem manuellen Kopieren,lol. Sind ja nur zwei Ordner die dahin müssen.
Danke für den Tip, ich teste es gleich mal aus.
Okay....es hat funktioniert.Danke. Die neue JonDoBrowser Version funzt im System und hat sogar nach Nachfrage den Profil Ordner im /home Verzeichnis aktualisiert.
cane wrote:Das ist richtig. Aber wir sehen die BETA vom JonDoBrowser auch noch ein bisschen als Spielwiese an, wo wir nach dem richtigen Weg tasten.
Ohne testen kann etwas halt nicht reibungslos funktionieren. Genau deshalb ist es aber auch richtig und wichtig zu gucken wie sich der JonDoBrowser als Systeminstallation verhält. Besser jetzt schon getestet als Tester als dass später User durch Bugs enttarnt werden.

Ich freu mich aber schon aufs .deb Packet als nächstes Testobjekt :)

Re: JonDoBrowser

Posted: Sat May 25, 2013 8:54
by blympson
plestin wrote:Die Frage ist doch nicht, was einem Benutzer zuzumuten ist, sondern was die Nutzer sich selber auf Dauer zuzumuten bereit sind...

Es sind die Kunden, die entscheiden...
Und deswegen muss ich denen den Allerwertesten pudern?
Nee. Kunden sollte man überzeugen (können). "Kriechen" wäre da wenig überzeugend, jedenfalls nicht für meine Wenigkeit.

Hier (Jondo) geht es ja nicht lediglich um das ein- und ausschalten eines Gerätes (und der Schalter ist ungewöhnlich und wird deswegen nicht gefunden), sondern um eine minimal komplexere Thematik. Und ja, da ist es in der Tat erwartbar, dass sich der geneigte Nutzer ein wenig mit der Materie befasst.
In ihrer Logik würde dem Neuwagen am besten gleich auch ein Fahrer/-in mitgeliefert, weil der Kunde könnte ja einen falschen Knopf berühren...

Der "jondo-Dreiklang" spezielles FF-Profil+Proxy+evtl. Konfig ist nu wahrlich nicht so kompliziert und wer das nicht unfallfrei hinbekommt, weil er/sie - wie so oft - die vorhandenen Hilfen nur überfliegt, bei dem werden noch ganz andere Dinge nicht funktionieren, da sehe ich aber exakt genau so!
Die Anleitungen und Hilfen könnten in Teilen besser, geschickter angeboten/platziert und manchmal vlt. auch umfangreicher sein, das durchaus, ist aber ein anderes Thema.

Im übrigen, Kunden, die sich für Tor entschieden haben, sind keine. Bemerkt?
(...) :P

Re: JonDoBrowser 0.7 - Linux

Posted: Sat May 25, 2013 9:34
by blympson
cane wrote:...Wir werden das auswerten.
Die Linux-Variante ist in der Tat unnötig merkwürdig.
Habe vor dem ersten Benutzungsversuch glücklicherweise noch die versteckten Hinweise hier mitbekommen:
- keine Installation mehr möglich und/oder gewollt
- Benutzung nur noch via Starten übers terminal (= benutzerunfreundlich)
- wenn Installation, muss man eine 0.6-Version (und/oder früher?) installiert haben, dann kann auf eine 0.7 aktualisiert werden kann.

Habe es dadurch grad noch vermeiden können, die 0.6 vor erster Benutzung der 0.7 zu deinstallieren. Weil jondo, DAS wäre der normale Weg gewesen. Normal also auch, dass Benutzer dies genau so ausprobieren. Um dann erstaunt feststellen zu dürfen, dass es inzwischen ziemlich anders ist.
Da von euch Null (0) Hinweise kamen, dass und was sich geändert hat, sollte man evtl zunächst erkennen, dass man da einen mittleren Bock geschossen hat.
Was dies mit
wohl etwas zu viel Toleranz von den Beta-Testern erwartet
zu tun haben soll, erschließt sich überhaupt nicht.

Wozu man allerdings "auswerten" muss, dass man Selbstverständliches vergessen hat, nämlich klare Hinweise auf die Veränderung bei der linux-v0.7 zu geben, das erschließt sich erst Recht nicht. Hier wird es - sorry - langsam etwas albern.
@JonDo: ein Zweizeiler auf der Projektseite wäre da allemal ausreichend gewesen. Und ihr müsst jetzt erst "auswerten"??
Hut ab.


Man darf aber trotzdem davon ausgehen, dass der JonDoBrowser etwas anders zusammen gestellt ist(?)...